Einsatz-Nr: 9
17.02.2024 Einsatzstichwort: Feu aus

Einsatzzeit von 15:15 bis 15:35 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Alte Schulstraße
Lage: Brannte Trampolin.
Wir wurden mit dem Stichwort „Feuer aus“ zur Nachkontrolle eines Trampolins, welches gebrannt hatte, alarmiert. Vor Ort haben wir mit Hilfe der Kübelspritze dass in den Boden eingelassene Trampolin zur Sicherheit noch einmal komplett abgelöscht, um etwaige Glutnester darunter ab zu löschen.

Einsatz-Nr: 8
25.01.2024 Einsatzstichwort: Feuer BMA

Einsatzzeit von 11:25 bis 11:40 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude, FF Wakendorf II
Einsatzort: Nahe, Kronskamp
Lage: Ausgelöste Brandmeldeanlage.
Angebranntes Essen gab Anlass zur Alarmierung. Nach erster Erkundung konnte rasch ein „Abspannen“ für alle eingesetzten Kräfte gegeben werden.

Einsatz-Nr: 6
21.01.2024 Einsatzstichwort: Feuer

Einsatzzeit von 14:31 bis 15:46 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude, Wakendorf II
Einsatzort: Nahe, Wakendorferstraße
Lage: Brennt Schornstein
Das Gebäude wurde begangen und mit Hilfe der Wärmebildkamera im Bereich des Schornsteins auf erhöhte Temperaturen kontrolliert. Zeitgleich wurde vorsorglich eine Wasserversorgung bis vor die Tür gelegt und über die Drehleiter der ortsansässige Schornsteinfeger zum Kehren und kontrollieren des Zuges gebracht. Der Schornstein wurde noch mehrmals kontrolliert, zum Glück blieben auch diese Kontrollen negativ. Nach eine Weile konnten die Eingesetzten Kräfte wieder abspannen und einrücken.

Einsatz-Nr: 5
18.01.2024 Einsatzstichwort: THTier k

Einsatzzeit von 23:00 bis 23:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Hauen
Lage: Eine Katze auf Dach
Eine Katze, die einen Tag zuvor entwischt war, wurde in den späten Abendstunden kauernd auf dem First des Hauses gefunden. Die Katze konnte nicht mehr eigenständig das Dach verlassen. Die Katze wurde mit Hilfe der Schiebleiter vom Dach gerettet und konnte der überglücklichen Besitzerin übergeben werden.

Einsatz-Nr: 4
19.01.2024 Einsatzstichwort: TH Y

Einsatzzeit von 07:38 bis 08:05 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Tönningstedt, FF Sülfeld, FF Oering, FF Groß Niendorf
Einsatzort: Tönningstedt, Hauptstraße
Lage: Technische Hilfe, Menschenleben in Gefahr.
Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein PKW von der Fahrbahn ab. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war die Person bereits befreit und es konnte rasch an alle anrückenden Kräfte der Befehl „Abspannen“ gegeben werden.

Einsatz-Nr: 3
16.01.2024 Einsatzstichwort: TH Y

Einsatzzeit von 21:00 bis 21:20 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Oering, FF Stuvenborn, FF Seth
Einsatzort: Seth, Hauptstraße
Lage: Technische Hilfe Menschenleben in Gefahr.
Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein PKW von der Fahrbahn ab. Gemeldet wurde eine eingeschlossene Person. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war die Person bereits befreit
und es konnte rasch an alle anrückenden Kräfte der Befehl „Abspannen“ gegeben werden.

Einsatz-Nr: 2
15.01.2024 Einsatzstichwort: droht zu Fallen

Einsatzzeit von 22:11 bis 02:15 Uhr
Einsatzkräfte: DLK-Zug Nahe/Itzstedt
Einsatzort: Wakendorf II, Speckelweg
Lage: Baum droht zu Fallen.
Wir wurden mit dem DLK-Zug von den Wakendorfer Kräften nachgefordert, da ein Baum in der Höhe in einem anderen Baum fest hing. Die Einsatzstelle wurde Ausgeleuchtet und mit Hilfe der DL konnte der Baum nach einiger Zeit Stück für Stück entfernt werden. Einige Baumteile wurden mit der Seilwinde heruntergezogen, um sie am Boden zu zerkleinern.

Einsatz-Nr: 1
10.01.2024 Einsatzstichwort: Feuer klein

Einsatzzeit von 14:45 bis 15:35 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt,
Einsatzort: Itzstedt, Segeberger Str.
Lage: Brennt Müllcontainer.
Wir wurden zur Unterstützung der FF Itzstedt mit alarmiert. Es Brannte ein 10m³ Restmüllcontainer, welcher abgelöscht wurde. Für kurze Zeit musste die B432 kurzzeitig dafür gesperrt werden.

Einsatz-Nr: 64
31.12.2023 Einsatzstichwort: droht zu Fallen

Einsatzzeit von 12:25 bis 12:50 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Nienrögen
Lage: Gemeldet wurde ein Baum welcher zu fallen droht.
An der Einsatzstelle konnte der zu fallen drohende Baum gefunden werden, welcher in 2 weiteren Bäumen festhing. Da von diesem keine große Gefahr ausging, wurde der Bereich abgesperrt und ein Fachunternehmen informiert.

Einsatz-Nr: 62
22.12.2023 Einsatzstichwort: Technische Hilfe Y

Einsatzzeit von 19:36 bis 19:55 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude
Einsatzort: Kayhude, B432
Lage: Technische Hilfe Menschenleben in Gefahr.
Wir wurden zu einem Unfall mit Eingeklemmter Person Alarmiert. Kurz vor Eintreffen an der Unfallstelle gab die FF Kayhude ein Abspannen, da sich das Schadensbild nicht bestätigte. Alle Mitalarmierten Kräfte rückten wieder ein und die FF Kayhude unterstützte noch den Rettungsdienst.

Einsatz-Nr: 50
13.08.2022 Feuer groß Wald

Einsatzzeit von 09:06 bis 14:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe ( 9. Feuerwehrbereitschaft)
Einsatzort: Segeberger Forst
Lage: Unterstützung mit der 9. Feuerwehrbereitschaft beim Waldbrandkonzept.
Wir wurden mit diversen anderen Feuerwehr und Hilfsorginasationen aus den umliegenden Kreisen zu dem Waldbrandkonzept Segeberger Forst Alarmiert. Hierbei handelte es sich glücklicher weise um eine groß angelegte Alarmübung.

Einsatz-Nr: 95
29.12.2021 Einsatzstichwort: TH Y

Einsatzzeit von 03:05 bis 03:15 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Sülfeld
Einsatzort: Sülfeld, Sülfelder Brücke
Lage: Verkehrsunfall, Person klemmt.
Gemeldet wurde ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Bereits auf der Anfahrt gab es die Rückmeldung, dass die Person im Fahrzeug zwar eingeschlossen aber nicht eingeklemmt sei. Somit war für die FF Nahe kein Eingreifen mehr erforderlich.

Einjähriges Bestehen DLK Zug Nahe/Itzstedt

Vor rund einem Jahr wurde die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehren Nahe und Itzstedt in Dienst
gestellt. Im Rahmen dieses, in Schleswig-Holstein einzigartigen, Gemeinschaftsprojektes sind
mittlerweile 25 Kameraden aus den beiden Wehren vollumfänglich an der DLK ausgebildet worden,
zusätzlich wurden 20 Kameraden als Korbmaschinisten ausgebildet.
Da die Drehleiter als Sonderrettungsgerät zählt, lag ein besonderes Augenmerk auf der Aus- und
Fortbildung. Wir orientierten uns hier an den vier Modulen der „Arbeitsgemeinschaft der Leiter der
Berufsfeuerwehren“ (AGBF Bund): 1. Korbmaschinist, 2. Vollmaschinist, 3. Fahrzeugführer, 4.
Fortbildung.
Neben den normalen Ausbildungsdiensten nahmen bereits im Oktober des letzten Jahres 12
Kameraden aus beiden Wehren am Lehrgang „Taktisches Führen einer Drehleiter im Einsatz“ der
Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein teil, der in Bad Segeberg ausgerichtet wurde. Zur
Vertiefung und Weiterbildung in dem Thema richteten wir im Oktober 2021 ein
Ausbildungswochenende in Itzstedt mit einem externen Ausbilder der Berufsfeuerwehr Hamburg
aus. An diesem nahmen auch Kameraden der Feuerwehren Bad Segeberg, Wahlstedt, Trappenkamp
und Bönningstedt teil. Der fachliche Austausch zwischen allen Teilnehmern erwies sich dabei als sehr
wertvoll. Gegenseitige Tipps und Erfahrungen helfen bei zukünftigen Aufgaben und Einsatzszenarien.
In einigen umliegenden Feuerwehren führten wir ebenfalls Schulungen mit der DLK durch, so dass
Kameraden aus der Wehren Kayhude, Seth, Sievershütten, Wakendorf 2 und Groß Niendorf der
Umgang als Korbmaschinist vermittelt werden konnte. Dieses Angebot steht selbstverständlich allen
interessierten Feuerwehren im Amt Itzstedt weiterhin offen. Sprecht uns gerne direkt oder per PN
an.
Die Ausrüstung der Drehleiter wurde in 2021 sinnvoll erweitert, so verfügen wir mittlerweile auch
über einen Beleuchtungssatz (Powermoon) mit dem wir Einsatzstellen vollflächig tageshell
ausleuchten können.
In 2021 kam die Drehleiter bei verschiedenen Alarmierungen zum Einsatz. So wurde in Itzstedt und
Leezen jeweils eine Person bei Baustellenunfällen gerettet, bei einem Großbrand in Tönningstedt
waren wir als zweite Leiter im Einsatz. Bei einem Garagen-/Carportbrand in Itzstedt wurde die
Dachhaut über die Drehleiter geöffnet, zudem stellten wir bei verschiedenen Feuermeldungen die
Anleiterbereitschaft. Im Bereich der technischen Hilfeleistung wurden mehrere Gefahrenstellen
beseitigt, z. B. durch lose Äste, mit Hilfe eines Flaschenzuges die Rettung eines Rehs aus einem
Schacht und der Sicherung eines Laternenkopfes nach einem Verkehrsunfall.
Bei den Alarmierungen zeigte sich, dass die breit gestreute Ausbildung im DLK Zug und das darauf
abgestimmte Alarmkonzept zu einer sehr guten Verfügbarkeit beiträgt.
Wir werden uns auch im nächsten Jahr weiterhin mit großer Motivation der Aus- und Fortbildung mit
der Drehleiter widmen. Wir wissen, dass das Projekt nicht überall auf Begeisterung stösst. Aber wir
nehmen es als Herausforderung an, alle Skeptiker vom Gegenteil zu überzeugen. Sprecht uns gerne
jederzeit für einen offenen, sachlichen Dialog an.
Für den DLK Zug Nahe / Itzstedt
Matthias Roberg, Pressearbeit Feuerwehr Itzstedt
Rückfragen per E-Mail: presse@feuerwehr-itzstedt.de

Einsatz-Nr: 85
27.10.2021 Einsatzstichwort: Feuer aus

Einsatzzeit von 11:34 bis 11:50 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Segeberger Str.
Lage: Feuer aus, Nachkontrolle.
Bei einem Landwirt geriet ein Traktor in Brand. Der Traktor konnte durch schnelles Eingreifen des Landwirtes mit Hilfe von 2 Feuerlöschern abgelöscht werden. Die alarmierten Kräfte kontrollierten den Traktor, es konnte nichts weiter festgestellt werden und die Kräfte konnten wieder Einrücken.

Einsatz-Nr: 84
18.10.2021 Einsatzstichwort: Feuer, Itzstedt

Einsatzzeit von 11:44 bis 13:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude
Einsatzort: Itzstedt, Segebergerstraße
Lage: Brennt Carport am Wohnhaus.
Aus unbekannter Ursache kam es zu einem Brand eines Carports an einem Wohnhaus. Es konnte ein Übergreifen auf das Wohngebäude verhindert werden. Der Dachstuhl wurde geöffnet und mittels Wärmebildkamera und Drehleiter auf Wärmequellen kontrolliert. Da dies negativ war, wurde die Dachhaut wieder geschlossen.

Einsatz-Nr: 82
03.10.2021 Einsatzstichwort: THGAS

Einsatzzeit von 08:32 bis 09:14 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude, Gefahrguterkundung Amt Itzstedt
Einsatzort: Kayhude, Hudekamp
Lage: Gasgeruch / -austritt im Gebäude
Nach erster Erkundung konnte kein Gasgeruch / -konzentration festgestellt werden. Die FF Itzstedt, welche im Bereitstellungsraum wartete, konnte nach kurzer Zeit wieder einrücken. Die FF Kayhude, welche noch auf den Energieversorger wartete, entließ uns auch kurzdarauf, so dass auch wir wieder einrücken konnten. Anschließend wurde die Einsatzstelle an den Versorger übergeben.

Einsatz-Nr: 79
08.09.2021 Einsatzstichwort: Brandmeldeanlage

Einsatzzeit von 02:55 bis 03:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude
Einsatzort: Nahe, Kronskamp
Lage: Auflauf der BMA beim Sicherheitsdienst.
Auflauf der BMA beim Sicherheitsdienst gab Anlass zur Alarmierung. Nach Erkundung und Begehen des Gebäudes konnte ein Abspannen für die mitalarmierten Kräfte gegeben werden. Bei dem Alarm handelte es sich um eine Fehlauslösung.

Einsatz-Nr: 69
11.07.2021 Einsatzstichwort: Feuer Standard

Einsatzzeit von 17:45 bis 18:05 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude
Einsatzort: Itzstedt , Kornbusch
Lage: Ausgelöster Heimrauchmelder mit wahrnehmbaren Brandgeruch.
Ein ausgelöster HRM mit wahrnehmbaren Brandgeruch gab Anlass zur Alarmierung. Nach Erkundung und Vorgehen des ersten Trupps konnte rasch Entwarnung gegeben werden, da es sich um Essen auf Herd handelte. Für die mitalarmierten Kräfte wurde ein Einsatzabbruch gegeben, so dass ein weiteres Eingreifen nicht mehr notwendig war.

Einsatz-Nr: 20-42
29.06.2021 Einsatzstichwort: Schweres Unwetter

Einsatzzeit von 17:00 bis 21:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude, FF Wakendorf II
Einsatzort: Gemeindegebiet
Lage: Durch Starkregen vollgelaufene Keller
Am heutigen Nachmittag erreichte ein Tiefdruckgebiet die Gemeinde Nahe u. U.. Nach Einsetzen von leichten Regen verwandelte sich dieser gegen 16.45 Uhr in Starkregen, was zur Folge hatte, dass die Kanalisation im Gemeindegebiet die Wassermassen nicht mehr auffangen konnte. Durch den anhaltenden Starkregen liefen diverse Keller teilweise bis zu einem halben Meter voll. Die neben der FF-Nahe eingesetzten Kräfte der Wehren Itzstedt, Kayhude und Wakendorf II verlangten intensiven Einsatz mit Pumpen und Schlauchmaterial, um Keller zu lenzen und den Bürgern der Gemeinde Nahe in teilweise brenzlichen Situationen behilflich zu sein. In manchen Straßenzügen stand das Wasser knietief hoch. Teilweise dauerten manche Einsätze zwei Stunden, um den Keller komplett zu lenzen. Es konnte durch das schnelle Eingreifen der Wehren vieles an Hab und Gut der Bürger „gerettet“ werden. Die Koordination der Einsätze erfolgte zentral vom Kommandostand im Feuerwehrhaus Nahe, wodurch eine zügige Reaktion und Einsatztaktik durch die Einsatzkräfte koordiniert werden konnte. Einen größerer Schaden konnte auch im REWE-Markt der Gemeinde Nahe verhindert werden. Dort drohte der Verkaufsraum voll Wasser zu laufen. Das schnelle Eingreifen verhinderte schlimmeres. Um 21:30 Uhr waren alle 21 Einsätze abgearbeitet und das eingesetzte Material konnte gereinigt und wieder als einsatzbereit verlastet werden. Wir bedanken uns bei den Nachbarwehren Itzstedt, Kayhude und Wakendorf II und natürlich bei der Geduld und Unterstützung der betroffenen Bürger.

Einsatz-Nr: 15
05.06.2021 Einsatzstichwort: TH Gas

Einsatzzeit von 12:52 bis 15:05 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, GGE Amt Itzstedt
Einsatzort: Nahe, Hüttkahlen
Lage: Gasaustritt.
Eine alte Gasleitung, welche bei Renovierungsarbeiten beschädigt wurde, gab Anlass zur Alarmierung.
Es wurde der Brandschutz sicher gestellt und ein Atemschutztrupp ging mit einem Mehrfachgasmessgerät zur Kontrolle der Räumlichkeiten vor, da die Fenster auf kipp waren. Die Fenster wurden aus Sicherheitsgründen geschlossen. Die Leckage an der alten Gasleitung wurde gefunden und mit Hilfe von Hydraulischen Rettungsgerät zugedrückt, um ein weiters Ausströhmen zu verhindern. Ein Gasversorger wurde zu Rate gezogen und setzte vorsorglich noch eine Klemme. Die Einsatzstelle wurde anschließend an den Eigentümer übergeben.

Einsatz-Nr: 10
15.05.2021 Einsatzstichwort: Technische Hilfe klein

Einsatzzeit von 19:50 bis 19:55 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Segeberger Str,
Lage: Abwasser im Keller.
Auch hier ist aus noch ungeklärter Ursache durch den Rückstau im Abwassersystem, Wasser aus der Kanalisation hochgedrückt. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte hatte die Kanalisation die extreme Wassermenge wieder abbauen können, so dass ein Eingreifen nicht mehr erforderlich war.

Einsatz-Nr: 4
14.02.2021 Einsatzstichwort: Feuer mittel

Einsatzzeit von 16:11 bis 16:56 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude
Einsatzort: Kayhude, Wiesenweg
Lage: Brennt Gewächshaus am Carport
Beim Eintreffen an der Einsatzstelle brannte das Gewächshaus in voller Ausdehnung. Zwei Trupps unter Atemschutz gingen von 2 Seiten zur Brandbekämpfung vor. Ein Übergreifen auf das in der Nähe stehende Carport konnte verhindert werden.