Einsatz-Nr: 29
17.09.2018 Heckenbrand

Einsatzzeit von 13:15 bis 14:15Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt,
Einsatzort: Nahe, Hüttkahlen
Lage: Hecke am Wohngebäude brennt
Ein Heckenbrand zwischen zwei Wohngebäuden und einem Carpot gab Anlass zu einem schnellen Einsatz mit dem Schnellangriff. Durch den schnellen Eingriff konnte ein Übergreifen auf das Carpot verhindert werden. Teile einer direkt angrenzenden Terasse wurden ebenfalls mit in Leideschaft gezogen, konnten abgelöscht werden.

Einsatz-Nr: 28
03.09.2018 Ölspur

Einsatzzeit von 15:44 bis 16:15 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Am Kronsmoor
Lage: Gemeldet wurde eine Ölspur auf einem Parkplatz eines Supermarktes
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurden diese von dem Melder und der Fahrerin des Fahrzeuges in Empfang genommen. Nach erster Erkundung verlor das Fahrzeug kein Öl, sondern es lief Kraftstoff aus.
Laut Angabe der Fahrerin wurde das Fahrzeug kurz zuvor betankt. Es wurde ein Auffangbehälter unter den Überlauf gestellt, um den austretenden Kraftstoff aufzufangen. Zur Sicherheit wurde noch ein wenig Kraftstoff aus dem Tankstutzen entnommen. Die Fahrerin konnte kurz darauf die Weiterfahrt antreten.

Da Kraftstoffe meist aus Erdtanks kommen und somit auch recht kühl sind, können diese sich in Fahrzeugtanks und Reservekanistern unter der derzeitigen warmen Witterung ausdehnen. Dieses kann dann dazu führen, dass diese überlaufen. Man sollte also ein Übertanken vermeiden.

Einsatz-Nr: 27
20.08.2018 Feuer klein

Einsatzzeit von 17:51 bis 18:00 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Bushaltestelle Segeberger Straße
Lage: Brannte Mülleimer an Bushaltestelle

Bei Ankunft brannte ein Mülleimer, der unmittelbar an einer Hecke aufgestellt war. Mülleimer konnte zügig mit der Kübelspritze gelöscht werden.

Einsatz-Nr: 25
01.08.2018 Feuer klein,

Einsatzzeit von 21:50 bis 22:10 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Hüttkahlen
Lage: Brennt Tisch beim Kindergartenspielplatz.

Bei Anfahrt wurde von der Leitstelle mitgeteilt, dass auf dem Kinderspielplatz in der Straße Hüttkahlen ein Tisch brennt. Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Der Tisch wurde mit der Kübelspritze gelöscht.

Einsatz-Nr: 24
31.07.2018 Technische Hilfe klein, Schwalbenweg

Einsatzzeit von 17:20 bis 18:10Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Schwalbenweg
Lage: Wasser im Keller.
Eine Defekte Heizungsanlage gab Anlass dafür, dass der Keller ca. 50 cm hoch unter Wasser stand. Aus Sicherheitsgründen wurde der Strom im Haus abgestellt. Erst danach wurde begonnen, das Wasser mittels Tauchpumpe und Flachsauger abzupumpen.

Einsatz-Nr: 23
27.07.2018 Feuer Fläche

Einsatzzeit von 13:20 bis 14:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF-Wakendorf II
Einsatzort: Wakendorf II, Zum Kleinen Aboretum
Lage: Eine Ballenpresse hatte sich erhitzt
Aus unbekannter Ursache hatte sich die Achse der Ballenpresse erhitzt. Dieses wurde durch den Maschinenführer bemerkt, welcher den letzten Ballen aus der Presse auswerfen ließ und die Presse abkoppelte. Im Anschluss leitete er dann erste Löschversuche mit den mitgeführten Pulverlöschern ein.  Durch Kräfte der FF-Wakendorf II wurde der erhitzte Bereich gekühlt und im Anschluss mit der Wärmebildkamera überprüft. Ein weiteres Eingreifen war nicht mehr erforderlich.

Hier ist noch einmal das Umsichtige handeln des Maschinenführers hervorzuheben, welcher durch sein Handeln ein Ausbreiten des Feuers auf die Fläche verhindert hat.

 

Einsatz-Nr: 22
18.07.2018 Auslaufende Betriebsstoffen nach Verkehrsunfall

Einsatzzeit von 10:45 bis 11:42 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe,
Einsatzort: Nahe, B432 höhe Torfredder
Lage: Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall
Auf der B432, höhe Torfredder, kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Auffahrunfall. Die Straße war für die Rettungs- und Aufräumarbeiten halbseitig gesperrt. Die am Unfall beteiligten Personen wurden vorsorglich vom Rettungsdienst betreut. Die auslaufenden Betriebsstoffe wurden abgestreut und aufgenommen. Da der Abschleppdienst eine längere Anfahrt hatte, wurden die Unfallfahrzeuge in den Torfredder geschoben, damit die B432 wieder komplett befahren werden konnte.

Einsatz-Nr: 21
08.07.2018 Feuer Groß

Einsatzzeit von 08:53 bis 12:00 Uhr
Einsatzkräfte: FF-Wakendorf II, FF Nahe, FF-Willstedt, FF-Götzberg
Einsatzort: Wakendorf II, Alte Festwiese
Lage: Feuer in einem Einfamilienhaus
Aus unbekannter Ursache ist in einem Zimmer eines Einfamilienhauses ein Feuer entstanden. Das Feuer wurde durch die Bewohner bemerkt, welche die Feuerwehr verständigten.

Vor Ort war der Zimmerbrand schon weit fortgeschritten und aus dem Einfamilienhaus traten dichte Rauchschwaden aus.  Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte ein Übergreifen auf andere Bereiche des Hauses verhindert werden. Ein Teil des Hauses wurde durch die Rauchentwicklung kontaminiert. Personen kamen nicht zu schaden.

Einsatz-Nr: 20
06.07.2018 Verkerhsunfall, Person klemmt

Einsatzzeit von 12:53 bis 14:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Wakendorf II
Einsatzort: Wakendorf II, Kisdorfer Straße
Lage: Person nach Verkehrsunfall im Fahrzeug eingeklemmt.
Ein Fahrzeugführer kam mit seinem Pkw aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort  mit einem Baum.

Durch den Aufprall wurde die linke Seite des Fahrzeuges stark deformiert und die Fahrertür ließ sich nicht öffnen. Durch andere Autofahrer und Helfer wurde der Fahrer erst versorgt.  Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurde das Fahrzeug gesichert, der Fahrer weiter betreut und den eintreffenden Rettungssanitätern übergeben.

Der Notarzt wurde mit dem Rettungshubschrauber eingeflogen und leitete die ärztliche Versorgung des Fahrers ein. Nach Rücksprache mit dem Notarzt wurde die linke Seite des Fahrzeuges mit schwerem hydraulischem Rettungsgerät geöffnet.  Der Fahrer wurde dann aus dem Fahrzeug gerettet, im RTW behandelt und im Anschluss mit dem Rettungshubschrauber dem Krankenhaus zugeführt.

Für den Zeitraum der Rettung musste die Kisdorfer Straße zwischen Wakendorf II und Wakendorfer Straße voll gesperrt werden.

Einsatz-Nr: 19
29.06.2018 Technische Hilfe klein, B432

Einsatzzeit von 17:00 bis 17:20 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, B432 höhe Aral
Lage: Glasscherben auf der Fahrbahn.
Eine landwirtschaftliche Zugmaschine befuhr die B432 Nahe in Richtung Itzstedt. Beim Anfahren zersprang an der Zugmaschine die Frontscheibe, welche sich in der Kabine und auf der Straße verteilte. Die Scherben wurden aus Sicherheitsgründen zusammengefegt und aufgenommen, um eine Gefährdung für andere Verkehrsteilnehmer zu vermeiden.

Einsatz-Nr: 18
29.06.2018 Feuer klein

Einsatzzeit von 12:36 bis 13:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Im Siek
Lage: Kleinfeuer
Aus unbekannten Gründen hatte sich ein Ablageort für Pflanzenreste entzündet und musste abgelöscht werden. Durch die Flammen wurde auch der Knick leicht in Mitleidenschaft gezogen.

Einsatz-Nr: 17
20.06.2018 BMA Schule im Alsterland

Einsatzzeit von 09:50 bis 10:10 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude
Einsatzort: Nahe, Schule im Alsterland
Lage: Auflaufen der Brandmeldeanlage.
Nach erster Erkundung konnte rasch ein Abspannen an alle mitalarmierten Kräfte gegeben werden. Angebranntes Essen gab Anlass für diese Alarmierung. Der Raum wurde gelüftet und die BMA wieder zurückgesetzt, somit konnten alle eingesetzten Kräfte nach kurzer Zeit wieder einrücken.

Einsatz-Nr: 16
08.06.2018 Feuer Mittel

Einsatzzeit von 12:50 bis 14:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude, FF-Oering
Einsatzort: Itzstedt, Lundener Weg/Auf der Haidkoppel
Lage: Rundballenpresse brennt, Flächenbrand
Bei Arbeiten mit der Rundballenpresse geriet diese in Brand. Das Heu wurde aus der Presse ausgeworfen und verursachte einen Flächenbrand. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand die Rundballenpresse im Vollbrand.  Das Feuer hatte bereits auf die vorhandenen Schwaden übergriffen und musste abgelöscht werden.

Erschwerend kam hinzu, dass es vor Ort keine Wasserversorgung gab und die Brände nur mit dem mitgeführten Wasser abgelöscht werden konnten.

In diesem Zusammenhang werden die Landwirte noch einmal gebeten, ihre Güllewagen für Flächenbrände gefüllt vor zu halten.

Einsatz-Nr: 15
28.05.2018 Feuer Mittel

Einsatzzeit von 19:30 bis 21:00 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude, Wakendorf II.
Einsatzort: Nahe, Erlenweg
Lage: Feuer in einer Tischlerei, 1 Person vermisst.

Die Einsatzkräfte wurden zu einem Feuer in einer Tischlerei alarmiert. Vor Ort wurden wir vom Verantwortlichen erwartet. Dieser teilte dem Einsatzleiter mit, dass es im Lagerraum für Farben und Klebstoffe zu einer Entzündung kam und das Feuer sich bis in den ersten Stock des Gebäudes ausgebreitet hätte. Im Lagerraum soll sich noch ein Mitarbeiter aufgehalten haben, welcher zurzeit vermisst ist.

Aufgrund der Einsatzlage wurde der verantwortliche Gruppenführer vom Einsatzleiter in die Lage eingewiesen und veranlasste die Personenrettung durch die ihn unterstellten Kräfte.

Weitere anrückende Kräfte wurden in das Einsatzgeschehen mit eingebunden. Hier stand im Vordergrund, eine entsprechende Anzahl an Einsatzkräften unter Atemschutz zur Personenrettung und die Sicherstellung der Wasserversorgung zu veranlassen.

Nach kurzer Zeit konnte eine Person aus dem Gebäude gerettet und den mit alarmierten Rettungsdienst übergeben werden. Weitere Kräfte wurden mit der Brandbekämpfung von außen und innen eingesetzt.

Im hinterem Teil des Gebäudes wurde eine Person entdeckt, welche vermutlich bei der Flucht aus dem Gebäude unter einer Last eingeklemmt wurde. Durch weitere Einsatzkräfte konnte die Person versorgt und befreit werden. Auch diese Person wurde den Rettungsdienst übergeben.

Eine Nachsuche nach weiteren Personen verlief negativ und der Verantwortliche teilte mit, dass er alle seine Mitarbeiter telefonisch erreicht hätte. Die Brandbekämpfung konnte abgeschlossen werden, da das Feuer und die Brandnester, welche mit der Wärmebildkamera aufgespürt wurden, gelöscht wurden.

Bei diesem Einsatz handelte es sich um eine Übung in Zusammenarbeit mit den Wehren Itzstedt, Kayhude und Wakendorf II.

Dieses Übungsszenario wurde in Zusammenarbeit mit dem Amtswehrführer des Amtes Itzstedt durchgeführt und dient der besseren Zusammenarbeit zwischen den Wehren. Durch diese Übungen werden Einsatzabläufe eingeübt und dieses führt im Ernstfall für eine schnelle und professionelle Einsatzabarbeitung.

Im Namen der Wehrführung der FF-Nahe danken wir den Kameraden, welche die Übung ausgearbeitet und unterstützt haben. Weiter geht der Dank an alle Kameraden der beteiligten Wehren, welche trotz der großen Hitze sehr gut mitgearbeitet haben und die Übung so zu einem Erfolg haben werden lassen.

Zu guter Letzt noch einen Dank an Nils Hoffmann, welcher uns das Gebäude seiner Tischlerei für diesen Übungseinsatz zur Verfügung gestellt hat.

 

Einsatz-Nr: 14
01.05.2018 Technische Hilfe Klein

Einsatzzeit von 10:22 bis 10:40 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Rungerade
Lage: Ast abgebrochen und hängt über der Fahrbahn
Durch einen Bürger wurde über 112 gemeldet, dass durch den Sturm ein Ast abgebrochen ist und über der Fahrbahn hängt. Der Ast wurde von zwei Kameraden runter gezogen  und an der Seite gelagert.

Einsatz-Nr: 13
26.04.2018 Baum auf Straße

Einsatzzeit von 18:09 bis 18:40 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Im Busch
Lage: Baum auf die Straße gestürzt
Durch den Wind ist ein Baum umgestürzt und auf die Straße gefallen. Durch die Einsatzkräfte der FF-Nahe wurde der Baum zersägt und die Straße geräumt.

Einsatz-Nr: 12
25.04.2018 Wasserrohrbruch

Einsatzzeit von 20:56 bis 22:15 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Hüttkahlen
Lage: Wasserrohrbruch, Straße unterspült
Am Einsatzort kam es zu einem Wasserrohrbruch. Durch das austretende Wasser wurde ein Teil der Straße unterspült. Die Straße wurde abgesperrt und der Wasserwerker des Amtes Itzstedt informiert. Durch diesen wurden alle weitern Maßnahmen übernommen und wir  konnten abspannen.

Einsatz-Nr: 11
15.04.2018 Feuer klein

Einsatzzeit von 03:03 bis 03:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Segeberger Straße/Dorfstraße
Lage: Wahlplakate brennen
Durch einen Autofahrer wurden brennende Wahlplakate gesehen und über 112 an die Leitstelle gemeldet. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren nur noch leichte Glutnester sichtbar. An einem Lichtmast konnten noch Verrußungen auf der Oberfläche festgestellt werden.

Die Polizei erschien ebenfalls vor Ort.

Einsatz-Nr: 10
23.03.2018 Verkehrsunfall,technische Hilfe klein

Einsatzzeit von 10:21 bis 11:40 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Segeberger Straße
Lage: Verkehrsunfall, Person verletzt im Fahrzeug
Vor Ort wurden wir von Passanten erwartet, welche sich bereits um den verletzten Fahrer  kümmerten. Das Fahrzeug des Fahrers war nach links von der Fahrbahn abgekommen und ist dort über eine Hecke gegen einen Baum gefahren. Der Aufprall war so stark, dass die Front des Fahrzeuges stark deformiert wurde und die Airbags auslösten.

Durch uns wurde die Erstversorgung des Fahrers eingeleitet. Die Unfallstelle wurde abgesichert und der Verkehr einspurig vorbeigeleitet.

Durch die eintreffenden Besatzungen des RTW und des NEF wurde der Fahrer weiter versorgt. Der Fahrzeugführer musste mit unserer Hilfe aus dem Fahrzeug herausgeholt werden. Der Fahrer wurde im Anschluss mit dem RTW, unter Begleitung des NEF, dem Krankenhaus zugeführt.

Das Fahrzeug wurde im Auftrag der Polizei vom Unfallort entfernt.

 

Einsatz-Nr: 9
17.03.2018 Feuer KFZ

Einsatzzeit von 14:00 bis 14:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Kayhude
Einsatzort: Kayhude, Zum Moorhof
Lage: Brennt PKW Anhänger.
Aus bislang ungeklärter Ursache brannte ein PKW Anhänger in der Nähe eines Gebäudes. Auf dem Anhänger befand sich Plastik und Reste von elektronischen Geräten. Der Anhänger sowie eine in der Nähe aufgestellte Feuertonne wurden von einem Trupp mit Atemschutz unter zur Hilfenahme des Schnellangriffes abgelöscht. Ein Übergreifen auf das Gebäude und angrenzenden Flächen konnte verhindert werden.

Einsatz-Nr: 8
10.03.2018 Verkehrsunfall Person klemmt, B432 Richtung Oering

Einsatzzeit von 11:37 bis 12:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Oering, FF Sülfeld
Einsatzort: B432 Richtung Oering
Lage: Verkehrsunfall Person klemmt, 4 verletzte Personen.
Gemeinsam mit den Feuerwehren Oering, Itzstedt und Sülfeld wurden wir zu einem Verkehrsunfall gerufen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein PKW von der Straße ab und kollidierte mit einem großen Stein und Baum. Nach erster Erkundung konnte gemeldet werden, dass keine Person mehr eingeklemmt ist. Die 4 Insassen wurden an den Rettungsdienst übergeben. Für die noch auf der Anfahrt befindlichen Kräfte gab es ein Abspannen. Die Wehr Sülfeld wurde vom Einsatzleiter aus dem Einsatz entlassen. Die Straße war für die Rettungs.- und Aufräumarbeiten voll gesperrt.

Einsatz-Nr: 7
27.02.2018 Notfall Tür verschlossen, Rettungswagen aus

Einsatzzeit von 16:46 bis 17:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe

Einsatzort: Nahe, Segeberger Straße
Lage: Person gestürzt, kann die Tür nicht öffnen
Am Einsatzort lag eine Person im Flur des Hauses auf dem Boden. Die Person war ansprechbar, konnte aber nicht aufstehen. Durch das Einschlagen eines Fensters konnten die Einsatzkräfte Zugang zur Wohnung erlangen und die Person bis zum Eintreffen der Besatzung des Rettungswagens erst versorgen.

Einsatz-Nr: 5
17.02.2018 Türöffnung, Alte Ziegelei

Einsatzzeit von 09:05 bis 09:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Alte Ziegelei
Lage: Medizienischer Notfall hinter der Tür.
Gemeldet wurde, dass eine Patientin in einer Wohnung Hilfe benötigt. An der Einsatzstelle konnte die Patientin doch noch selbständig die Tür öffnen und brach dann zusammen. Die Patientin wurde betreut und konnte kurz darauf an den eintreffenden Rettungsdienst übergeben werden. Für die Feuerwehr war kein weiteres Eingreifen nötig und sie konnte wieder Einrücken.

Einsatz-Nr: 4
16.02.2018 Feuerer mittel, Wakendorf II

Einsatzzeit von 01:25 bis 10:15 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Wakendorf II, FF Friedrichgabe, FF Henstedt, FF Kisdorf, FF Götzberg, FF Wilstedt
Einsatzort: Wakendorfer II, Henstedter Str.
Lage: Feuer im Hauswirtschaftsraum

Durch die Bewohner des Hauses wurde ein Feuer im Hauswirtschaftsraum bemerkt. Die Bewohner verständigten die Feuerwehr über den Notruf und brachten sich in Sicherheit. Unter Einsatz von Atemschutz und Wärmebildkamera konnte der Brandherd schnell ausfindig gemacht und bekämpft werden.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde festgestellt, dass sich das Feuer hinter einer Verkleidung ausdehnte, dadurch in die Zwischendecke gelangte und von dort auf den Dachstuhl übergriff. Durch die baulichen Gegebenheiten des Hauses mussten weitere Kräfte zur Unterstützung angefordert werden.

Um an die Brandnester im Dachstuhl zu gelangen, musste eine Drehleiter aus Henstedt-Ulzburg und Friedrichsgabe angefordert werden. Im gemeinsamen Einsatz konnte das Feuer, durch Aufreißen der Dachhaut, bekämpft werden.

Erschwerend kam für die Einsatzkräfte hinzu, dass es aufgrund des Frostes zum Überfrieren des Löschwassers kam.

Der Einsatz zog sich bis in den Vormittag des 16.02.2018 hin.

Das Haus ist nach derzeitigem Stand nicht mehr bewohnbar.

Die L 75 musste für den Zeitraum des Einsatzes voll gesperrt werden.

 

Einsatz-Nr: 3
03.02.2018 Verkehrsunfall Person klemmt.

Einsatzzeit von 00:03 bis 00:50 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt
Einsatzort: Itzstedt, B432
Lage: Verkehrsunfall Personen  klemmen
Gemeinsam mit der Feuerwehr Itzstedt wurden wir zu einem Verkehrsunfall gerufen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein PKW von der Straße ab und kollidierte mit einem Baum. Dabei wurden Fahrer und Beifahrer eingeklemmt. Die Feuerwehr Nahe begab sich in Bereitstellung und die Feuerwehr Itzstedt begann, die Personen mit hydraulischen Rettungsgerät zu befreien. Nach kurzer Zeit konnte die erste Person an den Rettungsdienst übergeben werden. Der Fahrer des PKW war durch die Deformierung des Fahrgastraumes stärker eingeklemmt. Hier nahmen die Rettungsarbeiten mehr Zeit in Anspruch. Der Fahrer konnte dann aber auch dem Rettungsdienst übergeben werden. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten war die B432 voll gesperrt. Die Feuerwehr Nahe brauchte nicht mehr tätig werden.

Einsatz-Nr: 2
01.02.2018 Brandmeldeanlage, Schule im Alsterland

Einsatzzeit von 09:33 bis 09:54 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude
Einsatzort: Nahe, Lüttmoor
Lage: Auflaufen der Brandmeldeanlage.
Schüler, die mit einem Flummi spielten, trafen mit diesem den Handmelder der Brandmeldeanlage und lösten damit den Feueralarm aus. Nach Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort und erster Erkundung konnte rasch ein Abspannen für alle eingesetzten Kräfte gegeben werden. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgesetzt.

Anmerkung:

Die beiden Schüler haben der Feuerwehr Nahe als Entschuldigung jeweils ein Bild gemalt und dieses mit einer persönlichen Text versehen.

Danke dafür.

Einsatz-Nr: 1
11.01.2018 Feuer mittel, Kronskamp, Asylunterkunft

Einsatzzeit von 19:40 bis 20:45 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude, FF Wakendorf II
Einsatzort: Nahe, Kronskamp
Lage: Auslösen der Brandmeldeanlage.

Durch starke Rauchbildung bei der Essenzubereitung kam es zu einer Auslösung der Brandmeldeanlage. Durch die eingesetzten Kräfte vor Ort wurde die Wohnung gelüftet. Alle alarmierten Kräfte konnten aus dem Einsatz entlassen werden.