Einsatz-Nr: 29
23.12.2011 Verkehrsunfall Person klemmt

Einsatzzeit von 17:57 bis 18:30 Uhr

Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude
Einsatzort:B432 zwischen Nahe und Naherfurth
Lage: Aus bislang ungeklärter Ursache stießen 2 PKW frontal zusammen. Bei der Anfahrt der Kräfte kam die Meldung Personen sind raus. Die Einsatzstelle wurde Vollgesperrt und konnte erst nach einer halben Stunde wieder einseitig befahren werden. Die Aufräumarbeiten dauerten noch an.

Einsatz-Nr: 28
29.11.2011 Feuer mittel

Einsatzzeit von 15:10 bis 15:30 Uhr

Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Wakendorf II,
Einsatzort: Wakendorf II, Naher Str.
Lage: Bein Eintreffen der Kräfte waren die Rauchmelder ausgelöste und die Fenster beschlagen. Nach der Erkundung konnte jedoch Entwarnung gegeben werden, der Rauchmelder hatte einen Fehlalarm ausgelöst.

Einsatz-Nr: 27
20.11.2011 Feuer groß

Einsatzzeit von 10:50 bis 12:15 Uhr

Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Kayhude, FF Itzstedt, Wakendorf II,
Einsatzort: Nahe, Kronskamp
Lage: Die Alarmierung, „Feuer Groß; brennt Einfamilienhaus“ konnte nach kurzer Lageerkundung schnell widerrufen werden. Aus bislang ungeklärter Ursache brannte unter einem Verschlag das dort gelagerte Holz. Das Holz wurde Abgelöscht, entfernt und die mit Holz verkleidete Gebäudeseite mit Hilfe der Wärmebildkamera nach eventuellen Brandnestern abgesucht.

Einsatz-Nr: 26
31.10.2011 Feuer mittel

Einsatzzeit von 19:45 bis 21:15 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Wakendorf II
Einsatzort: Nahe, Mühlenstraße
Lage: Starke Rauchentwicklung und fünf vermisste Personen, gab den Einsatzkräften reichlich Arbeit.Zum Glück handelte es sich nur um eine Alarmübung beider Wehren.

Einsatz-Nr: 25
24.10.2011 Feuer mittel

Einsatzzeit von 11:45 bis 18:00 Uhr

Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude,
Wakendorf II,FF Seht, FF Sülfeld,FF Tangstedt,
FF Wulksfelde, FF Wilstedt

Einsatzort: Nahe, Mühlenstraße

Lage: Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde starke Rauchentwicklung aus dem Getreidesilo festgestellt. Die ersten Atemschutztrupps hatten die Aufgabe, die weitere Ausbreitung des Feuers zu verhindern. Da die Anzahl der Atemschutzträger der ersten vier am Einsatzort eingetroffenen Wehren nicht ausreichte, wurden während des gesamten Einsatzverlaufes sechs weitere Wehren alarmiert. Die Löscharbeiten wurden erschwert, da der ursprüngliche Brandherd nicht zugänglich war. Durch Ablassen des betroffenen Roggens konnten die letzten Brandherde abgelöscht werden

Einsatz-Nr: 24
23.10.2011 Wärmebildkamera

Einsatzzeit von 22:30 bis 00:30 Uhr

Einsatzkräfte: FF Nahe
Bei einem Polizeieinsatz in der Kieskuhle wurde zur Unterstützung eine Wärmebildkamera angefordert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr scannten von einer Erhöhung aus den gesamten Bereich ab. Der Einsatz wurde nach 2 Stunden erfolgreich beendet.

Einsatz-Nr: 23
14.10.2011 Wärmebildkamera

Einsatzzeit von 09:30 bis 10:30 Uhr

Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Itzstedt
Lage: Ein Landwirt vermutete eine Überhitzung seines Fahrsilos. Das Silo wurde mit Hilfe der WBK abgescannt. Eine Überhitzung wurde nicht festgestellt. Dem Landwirt wurde zur Überprüfung eine Temperaturlanze übergeben, um in verschiedenen Abständen Sicherheitsmessungen durchzuführen.

Einsatz-Nr: 22
07.10.2011 Personensuche

Einsatzzeit von 01:20 bis 03:00 Uhr

Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Dorfstr.
Lage: Ungewöhnlich langes Wimmern und Stöhnen, sowie Hilferufe weckten Anwohner der Dorfstraße. Sie gingen den Geräuschen nach und alarmierten die Polizei, den Rettungsdienst und die Feuerwehr. Die alarmierten Kräfte durchsuchten in kleinen Gruppen unter Zuhilfenahme der Wärmebildkamera das umliegende Gelände. Da während der Suche keine Hilferufe mehr zu hören waren, wurde die Suche nach anderthalb Stunden erfolglos abgebrochen.

Einsatz-Nr: 21
28.09.2011 Feuer mittel

Einsatzzeit von 01:35 bis 03:15 Uhr

Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude, Wakendorf II
Einsatzort: Nahe, Segeberger Str.
Lage: Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte ein PKW.
Das Feuer breitete sich auf die anliegende Hecke aus. Die Bewohner wurden vorsorglich aus dem angrenzenden Wohngebäude evakuiert, ein Übergreifen des Feuers auf das Wohngebäude konnte verhindert werden. Die Kripo hat die Ermittlung aufgenommen.

Einsatz-Nr: 20
26.08.2011 Feuer mittel

Einsatzzeit von 12:00 bis 12:30 Uhr

Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude
Einsatzort: Nahe, Lüttmoor
Lage: Ein ausgelöster Rauchmelder sorgte am Mittag für einen Einsatz der Wehren. Beim Eintreffen der Kräfte und bei der Erkundung konnte weder Qualm noch Feuer festgestellt werden, die alarmierten Kräfte konnten nach kurzer Zeit wieder einrücken.

Einsatz-Nr: 19
16.08.2011 Feuer mittel

Einsatzzeit von 19:05 bis 20:50 Uhr

Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude
Einsatzort: Itzstedt, Schafskoppel
Lage: Einsatzübung des 1. Zuges
Beim Eintreffen der Kräfte war das komplette Gebäude verqualmt und drei Personen vermisst. Mehrere PA Trupps durchsuchten das Gebäude und konnten die vermissten Personen Retten. Nachdem das Gebäude belüftet und rauchfrei war, wurde das Objekt von allen Einsatzkräften besichtigt, um für den Ernstfall Gerüstet zu sein.

Einsatz-Nr: 18
10.08.2011 Verkehrsunfall Person klemmt

Einsatzzeit von 09:30 bis 10:30 Uhr

Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt
Einsatzort: Nahe, Kisdorfer Weg
Lage: Eingeklemmte Person
Aus bislang ungeklärter Ursache kam der PKW von der Straße ab, überschlug sich und kam im Graben auf dem Dach zum liegen. Der Fahrer wurde mit hydraulischen Geräten aus der misslichen Lage befreit und dem Notarzt übergeben. Die Straße war für die Rettungsarbeiten voll gesperrt.

Einsatz-Nr: 16
29.07.2011 Feuer groß

Einsatzzeit von 02:00 bis 07:00 Uhr

Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Kayhude, FF Itzstedt, Wakendorf II,
Einsatzort: Nahe, Dorfstraße
Lage: Bei einem Feuer in einem dreigeschossigen, kombinierten Wohn- und Wirtschaftsgebäude in der Naher Dorfstraße entstand in der Nacht zu Freitag Sachschaden. Auf der Kegelbahn einer Gaststätte war im hinteren Bereich des Gebäudes die Decke in Brand geraten. Personen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Vorsorglich wurden 15 Bewohner aus dem Gebäude evakuiert. Die Kriminalpolizei war zur Klärung der Brandursache ebenfalls vor Ort.
Um kurz vor zwei Uhr war die Nacht für die freiwilligen Feuerwehrleute aus Nahe, Itzstedt, Kayhude und Wakendorf II vorzeitig beendet. Nach erster Meldung von der Leitstelle Holstein sollte Rauch aus der Gaststätte ziehen, woraufhin auch aufgrund der Gebäudegröße sofort „Feuer Groß“ ausgelöst wurde. Der Eigentümer der Gaststätte hatte das Feuer gemeldet, nachdem er von einer privaten Sicherheitsfirma eine Alarmauslösung erhalten hatte.
Bei Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich eine starke Rauchentwicklung aus dem Gebäude.
Auch das Treppenhaus des direkt angrenzenden Wohnbereiches war bereits verraucht. Nachdem das Treppenhaus mittels eines Hochdrucklüfters rauchfrei gemacht wurde, wurden die Bewohner vorsorglich aus dem Gebäude evakuiert und vorübergehend betreut.
Über den Haupteingang der Gaststätte wurde umgehend eine Brandbekämpfung im Innenangriff eingeleitet. Von insgesamt elf Trupps unter Atemschutz wurde das Feuer gelöscht und der umliegende Bereich mit der Wärmebildkamera auf weitere Brandnester kontrolliert. Nach knapp zwei Stunden konnten die umliegenden Kräfte aus dem Einsatz entlassen werden, die Wehr Nahe blieb mit einer Brandwache bis zum Morgen vor Ort.
Wehrführer und Einsatzleiter Jan Sonnenschein zeigte sich mit dem Verlauf des Einsatzes zufrieden. „Das Zusammenspiel der eingesetzten Wehren hat gut geklappt, sodass die Evakuierung der Personen zügig durchgeführt wurde und hier glücklicherweise niemand zu Schaden kam“, sagte Sonnenschein nach dem Einsatz.
Insgesamt waren knapp 80 Kräfte, 22 unter Atemschutz, mit elf Fahrzeugen vor Ort. Zur Brandursache können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden, die Kriminalpolizei war vor Ort und hat die Ermittlungen aufgenommen.
Der Feuerwehr war der Weg zum Einsatzort schon bekannt. Bereits vor drei Jahren war es im Keller des gleichen Gebäudes zu einem Feuer gekommen. Damals wurden fünf Personen verletzt.
© Text: Dennis Oldenburg – Kreisfeuerwehrverband Segeberg

Einsatz-Nr: 15
08.07.2011 Tragehilfe

Einsatzzeit von 20:35 bis 20:45 Uhr

Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Alte Ziegelei
Lage: Eine Rettungswagenbesatzung brauchte Unterstützung, um einen Patienten wieder ins Bett zu bringen, da das Treppenhaus sehr eng und der Treppenlifter ausgefallen war.

Einsatz-Nr: 14
28.06.2011 Technische Hilfe klein

Einsatzzeit –:– bis –:– Uhr

Die Leitstelle Holstein wurde darüber in Kenntnis gesetzt, dass sich im Bereich des Wanderweges, vom Itzstedter See zum Rehbrook, ein größeres Wespennest befinden soll. Die Insekten wären stark aggressiv und hätten bereits mehrere Personen gestochen. Vor Ort wurde das besagte Wespennest im Erdboden vorgefunden. Der Bereich wurde mit Absperrband kenntlich gemacht. Das Amt Itzstedt erhielt Kenntnis darüber.

Einsatz-Nr: 11
30.05.2011 Feuer mittel

Einsatzzeit von 20:10 bis 20:40 Uhr

Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude
Einsatzort: Kayhude, Wollgrasweg
Lage: Bei einem Lagerfeuer kam es zu einer Verpuffung, umliegendes Busch und Grünzeug hatte Feuer gefangen. Der Besitzer konnte vor Eintreffen der Feuerwehren das Feuer selbst löschen. Ein Eingreifen der anrückenden Kräfte war nicht mehr erforderlich.

Einsatz-Nr: 10
21.05.2011 Technische Hilfe klein

Einsatzzeit von 11:40 bis 12:30 Uhr

Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Hüttkahlen
Lage: Wasserrohrbruch
Kameraden die zusammen mit der Jugendfeuerwehr ihren
„Berufsfeuerwehrtag“ gestalteten, wurden von Anwohnern angesprochen, dass im Hüttkahlen ein Wasserrohrbruch sei. Die Kameraden sicherten den Bereich ab und informierten die Wasserwerke. Die Strasse wurde teilweise Gesperrt.

Einsatz-Nr: 9
18.04.2011 Türöffnung

Einsatzzeit von 09:05 bis 09:30 Uhr

Einsatzkräfte: FF Nahe, First Responder
Einsatzort: Nahe, Plaggen
Lage: Türöffnung
Patient war im Bad zusammengebrochen und die Tür lies sich nicht öffnen. Die Tür konnte von den Einsatzkräften ausgehängt werden und die First Responder hatten die Erstversorgung übernommen. Nach dem Eintreffen des Rettungswagens und Notarztes wurde der Patient übergeben. Somit war der Einsatz für die Feuerwehr beendet

Einsatz-Nr: 8
08.04.2011 Feuer mittel

Einsatzzeit von 10:15 bis 12:00 Uhr

Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Wakendorf II, RTW
Einsatzort: Wakendorf II, Wilstedter Str.
Lage: Brand im Waschkeller
Die Bewohner waren beim Eintreffen der Feuerwehr schon in Sicherheit. Die Wohnung verfügte über Rauchmelder die auch Ausgelöst hatten.Die Einsatzkräfte stellten den Strom ab um eine sichere Brandbekämpfung vorzunehmen, nach dem Ablöschen wurden die beiden Brandobjekte aus dem Keller getragen. Der Keller wurde mit Hilfe der Wärmebildkamera nach weitern Brandnestern durchsucht und auch gleichzeitig Belüftet. Ein Kaninchen wurde von einem Trupp aus dem Keller gebracht und der Besitzerin übergeben.

Einsatz-Nr: 7
15.03.2011 Gefahrgut Unfall

Einsatzzeit von 08:40 bis 09:10 Uhr

Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Kayhude, Gefahrguterkundung (Amt Itzstedt),ABC Zug (Bad Segeberg)
Einsatzort: Kayhude B432 Fahrtrichtung Norderstedt
Lage:Tanklaster im Graben
Bei der Erkundung konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich nicht um einen Gefahrgut- sondern um einen Pelletstanklaster. Eine weitere Erkundung ergab, dass keine gefährlichen Stoffe  auszulaufen drohten. Nach Absprache mit der FF Kayhude rückten die anderen Alarmierten Kräfte wieder ein. Die B432 wurde am Nachmittag zur Bergung des LKW nochmal voll Gesperrt.

Einsatz-Nr: 2
21.01.2011 Feuer mittel

Einsatzzeit von  05:16 bis 05:40 Uhr

Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude,
FF Bargfeld-Stegen und FF Nienwohld
Einsatzort: Kayhude, Alsterstieg
Lage: Gemeldet wurde, das Rundballen brennen. Die Kräfte Bargfeld-Stegen, Nienwohld und Kayhude hatten die Lage schon soweit unter Kontrolle, dass sie für die weiteren Anrückenden Kräfte Nahe und Itzstedt die Meldung „Abspannen“ geben konnten.