Einsatz-Nr: 39
03.11.2018 Türöffnung

Einsatzzeit von 23:20 bis 23:36 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Segeberger Straße
Lage: Notfall in Wohnung
Nach erster Erkundung wurde den Einsatzkräften die Wohnungstür geöffnet und es konnte ein Notfall ausgeschlossen werden. Die alarmierten Kräfte konnten wieder einrücken.

Einsatz-Nr: 38
03.11.2018 Feuer Naturschutzgebiet

Einsatzzeit von 17:25 bis 18:00 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude, FF Wakendorf II
Einsatzort: Nahe, Nienrögen Richtung Naturschutzgebiet
Lage: Feuer im Naturschutzgebiet von ca. 10 x 10 m.
Auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte das Feuer schon sehen. Die Anfahrt zum eigentlichen Brandort gestaltete sich etwas schwieriger, da die Zuwegung recht weitläufig war. Die Wehren Nahe und Itzstedt begaben sich auf dem Weg ins Naturschutzgebiet, die Wehren Kayhude und Wakendorf II begaben sich hingegen in den zugewiesenen Bereitstellungsraum.
Nach Eintreffen an der Einsatzstelle und Antreffen von einer Gruppe, die am Feuer standen, konnten wir für alle mitalarmierten Kräfte ein Abspannen geben.

Einsatz-Nr: 36
13.10.2018 Brandmeldeanlage, Kronskamp, Asylunterkunft

Einsatzzeit von 22:55 bis 21:15 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude, FF Wakendorf II
Einsatzort: Nahe, Kronskamp
Lage: Auflauf der BMA beim Sicherheitsdienst.
Die BMA hatte ausgelöst und lief beim  Sicherheitsdienst auf, welcher die Feuerwehrrettungsleitstelle Informierte.
Nach erster Erkundung konnte keine Feststellung im Objekt gemacht werden. Nach weiterer Prüfung konnten die im Bereitstellungsraum befindlichen Wehren wieder abspannen, da es sich bei dem Alarm um einen Fehlalarm handelte.

Einsatz-Nr: 35
07.10.2018 Technische Hilfe klein, Im Busch

Einsatzzeit von 12:00 bis 13:15 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Im Busch
Lage: Wasserrohrbruch.
Die am Vorabend aufgebaute Notwasserversorgung für die 3 landwirtschaftlichen Betriebe und anderen Anwohner konnte wieder deinstalliert werden. Die bereitgestellten Trinkwasserschläuche, vom ABC Zug Bad Segeberg, wurden wieder zurückgegeben.

Einsatz-Nr: 34
07.10.2018 Brandmeldeanlage

Einsatzzeit von 04:07 bis 04:34 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude
Einsatzort: Itzstedt, Segeberger Straße
Lage: Auflaufen der BMA
Die BMA  wurde ausgelöst und vom Sicherheitsdienst wurde die Feuerwehr alarmiert.
Nach erster Erkundung der Feuerwehr Itzstedt konnten die im Bereitstellungsraum befindlichen Wehren wieder abspannen, da  es sich um einen Fehlalarm handelte.

Einsatz-Nr: 33
06.10.2018 Technische Hilfe klein, Im Busch

Einsatzzeit von 17:25 bis 22:50 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, ABC Zug Bad Segeberg
Einsatzort: Nahe, Im Busch
Lage: Wasserrohrbruch
Die Wasserversorgung im Bereich Im Busch wurde abgesperrt, so dass kein Wasser mehr austreten konnte. Um die Auswirkung auf die  betroffenen Haushalte so gering wie möglich zu halten, wurde noch getestet, um welche der Leitungen es sich handelt. Hierbei stellte sich heraus, dass unter den Betroffenen auch 3 Landwirte mit Tierhaltung waren. Da die Landwirte dringende auf eine Wasserversorgung für die Tiere angewiesen waren, wurde eine provisorische Trinkwasserversorgung über ein anderen Hydranten eingerichtet. Das Material dafür wurde von 2 Kameraden des ABC Zuges Bad Segeberg zur Einsatzstelle gebracht. Die Einsatzstelle wurde anschließend an die Wasserwerke übergeben und die Einsatzkräfte konnten wieder Einrücken.

Einsatz-Nr: 32
30.09.2018 Feuer Fläche

Einsatzzeit von 14:04 bis 14:17 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude
Einsatzort: Naherfurt Richtung Norderstedt
Lage: Feuer Fläche.
Ein Landwirt, welcher auf seinem Feld einen Buschhaufen verbrannte, gab Anlass zur Alarmierung. Autofahrer die zu diesem Zeitpunkt auf der B432 unterwegs waren, meldeten der Rettungsleitstelle das Feuer. Nach erster Erkundung war kein Eingreifen der alarmierten Kräfte notwendig, da das Feuer  unter Kontrolle  und auch angemeldet war.

Einsatz-Nr: 31
27.09.2018 BMA Schule im Alsterland

Einsatzzeit von 08:15 bis 08:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude, FF Wakendorf II
Einsatzort: Nahe, Schule im Alsterland
Lage: Auslösung der Brandmeldeanlage
Durch einen Schüler, welcher beim Wegräumen von Taschen mit dem Ellenbogen den Druckmelder versehentlich traf, wurde der Einsatz ausgelöst.
Nach Eintreffen und Erkundung der ersten Einsatzkräfte konnte rasch Entwarnung gegeben werden und ein weiteres Eingreifen war nicht erforderlich.
Alle mitalarmierten Kräfte konnten wieder einrücken.

Einsatz-Nr: 28
03.09.2018 Ölspur

Einsatzzeit von 15:44 bis 16:15 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Am Kronsmoor
Lage: Gemeldet wurde eine Ölspur auf einem Parkplatz eines Supermarktes
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurden diese von dem Melder und der Fahrerin des Fahrzeuges in Empfang genommen. Nach erster Erkundung verlor das Fahrzeug kein Öl, sondern es lief Kraftstoff aus.
Laut Angabe der Fahrerin wurde das Fahrzeug kurz zuvor betankt. Es wurde ein Auffangbehälter unter den Überlauf gestellt, um den austretenden Kraftstoff aufzufangen. Zur Sicherheit wurde noch ein wenig Kraftstoff aus dem Tankstutzen entnommen. Die Fahrerin konnte kurz darauf die Weiterfahrt antreten.

Da Kraftstoffe meist aus Erdtanks kommen und somit auch recht kühl sind, können diese sich in Fahrzeugtanks und Reservekanistern unter der derzeitigen warmen Witterung ausdehnen. Dieses kann dann dazu führen, dass diese überlaufen. Man sollte also ein Übertanken vermeiden.

Einsatz-Nr: 25
01.08.2018 Feuer klein,

Einsatzzeit von 21:50 bis 22:10 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Hüttkahlen
Lage: Brennt Tisch beim Kindergartenspielplatz.

Bei Anfahrt wurde von der Leitstelle mitgeteilt, dass auf dem Kinderspielplatz in der Straße Hüttkahlen ein Tisch brennt. Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Der Tisch wurde mit der Kübelspritze gelöscht.

Einsatz-Nr: 24
31.07.2018 Technische Hilfe klein, Schwalbenweg

Einsatzzeit von 17:20 bis 18:10Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Schwalbenweg
Lage: Wasser im Keller.
Eine Defekte Heizungsanlage gab Anlass dafür, dass der Keller ca. 50 cm hoch unter Wasser stand. Aus Sicherheitsgründen wurde der Strom im Haus abgestellt. Erst danach wurde begonnen, das Wasser mittels Tauchpumpe und Flachsauger abzupumpen.

Einsatz-Nr: 22
18.07.2018 Auslaufende Betriebsstoffen nach Verkehrsunfall

Einsatzzeit von 10:45 bis 11:42 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe,
Einsatzort: Nahe, B432 höhe Torfredder
Lage: Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall
Auf der B432, höhe Torfredder, kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Auffahrunfall. Die Straße war für die Rettungs- und Aufräumarbeiten halbseitig gesperrt. Die am Unfall beteiligten Personen wurden vorsorglich vom Rettungsdienst betreut. Die auslaufenden Betriebsstoffe wurden abgestreut und aufgenommen. Da der Abschleppdienst eine längere Anfahrt hatte, wurden die Unfallfahrzeuge in den Torfredder geschoben, damit die B432 wieder komplett befahren werden konnte.

Einsatz-Nr: 19
29.06.2018 Technische Hilfe klein, B432

Einsatzzeit von 17:00 bis 17:20 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, B432 höhe Aral
Lage: Glasscherben auf der Fahrbahn.
Eine landwirtschaftliche Zugmaschine befuhr die B432 Nahe in Richtung Itzstedt. Beim Anfahren zersprang an der Zugmaschine die Frontscheibe, welche sich in der Kabine und auf der Straße verteilte. Die Scherben wurden aus Sicherheitsgründen zusammengefegt und aufgenommen, um eine Gefährdung für andere Verkehrsteilnehmer zu vermeiden.

Einsatz-Nr: 17
20.06.2018 BMA Schule im Alsterland

Einsatzzeit von 09:50 bis 10:10 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude
Einsatzort: Nahe, Schule im Alsterland
Lage: Auflaufen der Brandmeldeanlage.
Nach erster Erkundung konnte rasch ein Abspannen an alle mitalarmierten Kräfte gegeben werden. Angebranntes Essen gab Anlass für diese Alarmierung. Der Raum wurde gelüftet und die BMA wieder zurückgesetzt, somit konnten alle eingesetzten Kräfte nach kurzer Zeit wieder einrücken.

Einsatz-Nr: 9
17.03.2018 Feuer KFZ

Einsatzzeit von 14:00 bis 14:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Kayhude
Einsatzort: Kayhude, Zum Moorhof
Lage: Brennt PKW Anhänger.
Aus bislang ungeklärter Ursache brannte ein PKW Anhänger in der Nähe eines Gebäudes. Auf dem Anhänger befand sich Plastik und Reste von elektronischen Geräten. Der Anhänger sowie eine in der Nähe aufgestellte Feuertonne wurden von einem Trupp mit Atemschutz unter zur Hilfenahme des Schnellangriffes abgelöscht. Ein Übergreifen auf das Gebäude und angrenzenden Flächen konnte verhindert werden.

Einsatz-Nr: 8
10.03.2018 Verkehrsunfall Person klemmt, B432 Richtung Oering

Einsatzzeit von 11:37 bis 12:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Oering, FF Sülfeld
Einsatzort: B432 Richtung Oering
Lage: Verkehrsunfall Person klemmt, 4 verletzte Personen.
Gemeinsam mit den Feuerwehren Oering, Itzstedt und Sülfeld wurden wir zu einem Verkehrsunfall gerufen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein PKW von der Straße ab und kollidierte mit einem großen Stein und Baum. Nach erster Erkundung konnte gemeldet werden, dass keine Person mehr eingeklemmt ist. Die 4 Insassen wurden an den Rettungsdienst übergeben. Für die noch auf der Anfahrt befindlichen Kräfte gab es ein Abspannen. Die Wehr Sülfeld wurde vom Einsatzleiter aus dem Einsatz entlassen. Die Straße war für die Rettungs.- und Aufräumarbeiten voll gesperrt.

Einsatz-Nr: 5
17.02.2018 Türöffnung, Alte Ziegelei

Einsatzzeit von 09:05 bis 09:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Alte Ziegelei
Lage: Medizienischer Notfall hinter der Tür.
Gemeldet wurde, dass eine Patientin in einer Wohnung Hilfe benötigt. An der Einsatzstelle konnte die Patientin doch noch selbständig die Tür öffnen und brach dann zusammen. Die Patientin wurde betreut und konnte kurz darauf an den eintreffenden Rettungsdienst übergeben werden. Für die Feuerwehr war kein weiteres Eingreifen nötig und sie konnte wieder Einrücken.

Einsatz-Nr: 4
16.02.2018 Feuerer mittel, Wakendorf II

Einsatzzeit von 01:25 bis 10:15 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Wakendorf II, FF Friedrichgabe, FF Henstedt, FF Kisdorf, FF Götzberg, FF Wilstedt
Einsatzort: Wakendorfer II, Henstedter Str.
Lage: Feuer im Hauswirtschaftsraum

Durch die Bewohner des Hauses wurde ein Feuer im Hauswirtschaftsraum bemerkt. Die Bewohner verständigten die Feuerwehr über den Notruf und brachten sich in Sicherheit. Unter Einsatz von Atemschutz und Wärmebildkamera konnte der Brandherd schnell ausfindig gemacht und bekämpft werden.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde festgestellt, dass sich das Feuer hinter einer Verkleidung ausdehnte, dadurch in die Zwischendecke gelangte und von dort auf den Dachstuhl übergriff. Durch die baulichen Gegebenheiten des Hauses mussten weitere Kräfte zur Unterstützung angefordert werden.

Um an die Brandnester im Dachstuhl zu gelangen, musste eine Drehleiter aus Henstedt-Ulzburg und Friedrichsgabe angefordert werden. Im gemeinsamen Einsatz konnte das Feuer, durch Aufreißen der Dachhaut, bekämpft werden.

Erschwerend kam für die Einsatzkräfte hinzu, dass es aufgrund des Frostes zum Überfrieren des Löschwassers kam.

Der Einsatz zog sich bis in den Vormittag des 16.02.2018 hin.

Das Haus ist nach derzeitigem Stand nicht mehr bewohnbar.

Die L 75 musste für den Zeitraum des Einsatzes voll gesperrt werden.

 

Einsatz-Nr: 3
03.02.2018 Verkehrsunfall Person klemmt.

Einsatzzeit von 00:03 bis 00:50 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt
Einsatzort: Itzstedt, B432
Lage: Verkehrsunfall Personen  klemmen
Gemeinsam mit der Feuerwehr Itzstedt wurden wir zu einem Verkehrsunfall gerufen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein PKW von der Straße ab und kollidierte mit einem Baum. Dabei wurden Fahrer und Beifahrer eingeklemmt. Die Feuerwehr Nahe begab sich in Bereitstellung und die Feuerwehr Itzstedt begann, die Personen mit hydraulischen Rettungsgerät zu befreien. Nach kurzer Zeit konnte die erste Person an den Rettungsdienst übergeben werden. Der Fahrer des PKW war durch die Deformierung des Fahrgastraumes stärker eingeklemmt. Hier nahmen die Rettungsarbeiten mehr Zeit in Anspruch. Der Fahrer konnte dann aber auch dem Rettungsdienst übergeben werden. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten war die B432 voll gesperrt. Die Feuerwehr Nahe brauchte nicht mehr tätig werden.

Einsatz-Nr: 2
01.02.2018 Brandmeldeanlage, Schule im Alsterland

Einsatzzeit von 09:33 bis 09:54 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude
Einsatzort: Nahe, Lüttmoor
Lage: Auflaufen der Brandmeldeanlage.
Schüler, die mit einem Flummi spielten, trafen mit diesem den Handmelder der Brandmeldeanlage und lösten damit den Feueralarm aus. Nach Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort und erster Erkundung konnte rasch ein Abspannen für alle eingesetzten Kräfte gegeben werden. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgesetzt.

Anmerkung:

Die beiden Schüler haben der Feuerwehr Nahe als Entschuldigung jeweils ein Bild gemalt und dieses mit einer persönlichen Text versehen.

Danke dafür.

Einsatz-Nr: 1
11.01.2018 Feuer mittel, Kronskamp, Asylunterkunft

Einsatzzeit von 19:40 bis 20:45 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude, FF Wakendorf II
Einsatzort: Nahe, Kronskamp
Lage: Auslösen der Brandmeldeanlage.

Durch starke Rauchbildung bei der Essenzubereitung kam es zu einer Auslösung der Brandmeldeanlage. Durch die eingesetzten Kräfte vor Ort wurde die Wohnung gelüftet. Alle alarmierten Kräfte konnten aus dem Einsatz entlassen werden.

Einsatz-Nr: 33
15.12.2017 auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Einsatzzeit von 11:00 bis 12:30Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Segeberger Str. Ecke Wakendorfer Str.
Lage: auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall.
Aus bislang ungeklärter Ursache stießen ein Kleintransporter und ein PKW zusammen. Die beiden Fahrer wurden vom Rettungsdienst betreut. Auslaufende Betriebsmittel wurden gebunden und aufgenommen. Im Kreuzungsbereich kam es durch die Rettungs- und Aufräumarbeiten zu Behinderungen.

Einsatz-Nr: 32
13.12.2017 Verkehrsunfall B432

Einsatzzeit von 05:30 bis 06:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, B432 Richtung Kayhude
Lage: Zusammenstoß mit einem Kalb.
Ein Fahrzeug, welches auf der B432 in Fahrtrichtung Kayhude unterwegs war, kollidierte dort mit einem Kalb. Das Tier war kurz zu vor von einem angrenzenden Bauernhof entlaufen.
Da es sich bei dem verunfallten Fahrzeug um ein Elektroauto handelte, wurde aus Sicherheitsgründen die Feuerwehr mit alarmiert. Während des Einsatzes kam es auf der B432 zu Verkehrsbehinderungen.

 

Einsatz-Nr: 30
05.12.2017 Feuer mittel auf einem Bauernhof

Einsatzzeit von 07:35 bis 08:41 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude, FF Wakendorf II
Einsatzort: Nahe, Segeberger Straße
Lage: Probleme in der Elektrik und Brandgeruch auf einem Bauernhof
Probleme in der Elektrik und Brandgeruch gaben Anlass zur Alarmierung. Nach erster Erkundung konnte kein Feuer festgestellt werden.
Die mitalarmierten Kräfte Wakendorf II und Itzstedt konnten daraufhin Abspannen. Die Kräfte Nahe und Kayhude suchten mithilfe der Wärmebildkamera nach Wärmequellen in der Elektrik und konnten nach kurzer Zeit feststellen, dass ein Vorschaltgerät einer Lampe defekt war. Die Lampe wurde daraufhin von einer Elektrofachkraft abgeklemmt. Im Anschluss konnten auch die Kräfte der FF-Nahe und FF-Kayhude wieder einrücken.

Einsatz-Nr: 25
27.10.2017 Technische Hilfe klein, Borstel

Einsatzzeit von 16:37 bis 17:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Borstel, Lindenallee
Lage: Festgefahrener Rettungswagen
Ein Krankenwagen, welcher einen Patienten an Board hatte, der nach einem Verkehrsunfall dringend medizinische Hilfe benötigte, fuhr auf die Wiese, um diesen an den Rettungshubschrauber zu übergeben. Durch den lang anhaltenden Regen der Tage, war die Wiese stellenweise sehr matschig. Nachdem der Patient an die Besatzung des Rettungshubschraubers übergeben wurde, kam der Krankenwagen nicht mehr alleine von der Wiese, da er sich festgefahren hatte. Die Kräfte forderten Unterstützung an, um aus der misslichen Lage befreit zu werden. Mithilfe der Seilwinde wurde der Krankenwagen von der Wiese gezogen. Für die Bergungsarbeiten wurde die Lindenallee voll gesperrt.

Einsatz-Nr: 24
17.10.2017 Türöffnung, Alte Ziegelei

Einsatzzeit von 13:25 bis 14:00 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Alte Ziegelei
Lage: Patientin hinter verschlossener Tür.
Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle wurden alle Zugangsmöglichkeiten abgesucht. Da es keine Möglichkeit gab, gewaltlos in das Haus zu kommen, wurde entschieden, sich Zutritt über eine Tür zu verschaffen. Die Tür wurde daraufhin gewaltsam geöffnet. Der Rettungsdienst konnte sich nach dem Öffnen der Tür um die Patientin kümmern. Die Einsatzstelle wurde anschließend an die Polizei zwecks Sicherung übergeben. Für die Kräfte der FF Nahe war der Einsatz abgearbeitet und sie konnten wieder Einrücken.

Einsatz-Nr: 23
08.10.2017 Ast droht zu Fallen, Mühlenstraße

Einsatzzeit von 13:30 bis 14:00 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Mühlenstraße Ecke Alte Schulstraße
Lage: Ast droht zu Fallen
Durch den Sturm der letzten Tage wurde ein großer Ast vom Baumstamm gespalten. Der Ast drohte nun auf  die Fahrbahn zu fallen und musste somit entfernt werden. Auch hier zeigt sich, dass es auch Tage nach einem Sturm  zu Gefährdungen kommen kann.

Hausbesitzer mit Baumbestand sollten daher ihre Bäume auf Standfestigkeit und abgebrochene und lose Äste überprüfen.

Einsatz-Nr: 19
17.09.2017 Feuer mittel, Wakendorf II

Einsatzzeit von 12:37 bis 13:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Wakendorf II
Einsatzort: Wakendorf, Mühlenweg
Lage: Piepender Heimrauchmelder.

Gemeldet wurde ein Piepender Heimrauchmelder. Nach erster Erkundung konnte keine Rauchentwicklung festgestellt werden. Der Zugang zu der Wohnung war verschlossen. Daraufhin wurde geprüft, welche Zugangsmöglichkeiten zu den Räumlichkeiten vorhanden sind. Da es keine weiteren Möglichkeiten gab, wurde die Wohnungstür durch die Feuerwehr, im Beisein der Polizei, geöffnet, um sicher zu stellen, dass nicht doch ein Brand Anlass zu dem Auslösen des Heimrauchmelders führte. Da die Überprüfung negativ verlief, wurde der piepende Rauchmelder stillgelegt und die Wohnung wieder verschlossen. Für die mitalarmierten Kräfte konnte ein Abspannen gegeben werden.