Einsatz-Nr: 24
17.10.2017 Türöffnung, Alte Ziegelei

Einsatzzeit von 13:25 bis 14:00 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Alte Ziegelei
Lage: Patientin hinter verschlossener Tür.
Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle wurden alle Zugangsmöglichkeiten abgesucht. Da es keine Möglichkeit gab, gewaltlos in das Haus zu kommen, wurde entschieden, sich Zutritt über eine Tür zu verschaffen. Die Tür wurde daraufhin gewaltsam geöffnet. Der Rettungsdienst konnte sich nach dem Öffnen der Tür um die Patientin kümmern. Die Einsatzstelle wurde anschließend an die Polizei zwecks Sicherung übergeben. Für die Kräfte der FF Nahe war der Einsatz abgearbeitet und sie konnten wieder Einrücken.

Einsatz-Nr: 23
08.10.2017 Ast droht zu Fallen, Mühlenstraße

Einsatzzeit von 13:30 bis 14:00 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Mühlenstraße Ecke Alte Schulstraße
Lage: Ast droht zu Fallen
Durch den Sturm der letzten Tage wurde ein großer Ast vom Baumstamm gespalten. Der Ast drohte nun auf  die Fahrbahn zu fallen und musste somit entfernt werden. Auch hier zeigt sich, dass es auch Tage nach einem Sturm  zu Gefährdungen kommen kann.

Hausbesitzer mit Baumbestand sollten daher ihre Bäume auf Standfestigkeit und abgebrochene und lose Äste überprüfen.

Einsatz-Nr: 19
17.09.2017 Feuer mittel, Wakendorf II

Einsatzzeit von 12:37 bis 13:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Wakendorf II
Einsatzort: Wakendorf, Mühlenweg
Lage: Piepender Heimrauchmelder.

Gemeldet wurde ein Piepender Heimrauchmelder. Nach erster Erkundung konnte keine Rauchentwicklung festgestellt werden. Der Zugang zu der Wohnung war verschlossen. Daraufhin wurde geprüft, welche Zugangsmöglichkeiten zu den Räumlichkeiten vorhanden sind. Da es keine weiteren Möglichkeiten gab, wurde die Wohnungstür durch die Feuerwehr, im Beisein der Polizei, geöffnet, um sicher zu stellen, dass nicht doch ein Brand Anlass zu dem Auslösen des Heimrauchmelders führte. Da die Überprüfung negativ verlief, wurde der piepende Rauchmelder stillgelegt und die Wohnung wieder verschlossen. Für die mitalarmierten Kräfte konnte ein Abspannen gegeben werden.

Einsatz-Nr: 18
13.09.2017 Baum auf Fahrbahn

Einsatzzeit von 18:06 bis 18:42 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Segebergerstraße
Lage: Baum auf Fahrbahn.
Durch den Starken Wind wurde ein Baum auf die Segebergerstraße gekippt.
Die Kameraden Sperrten die Fahrbahn kurzzeitig um den Baum gefärdungslos zu beseitigen. Nach dem Beseitigen wurden die Staße wieder Freigegeben und der Einsatz war für die Kräfte beendet.

Einsatz-Nr: 16
27.08.2017 Türöffnung, Hauen

Einsatzzeit von 19:15 bis 19:45 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Hauen
Lage: Patientin hinter verschlossener Tür.
Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle wurden alle Zugangsmöglichkeiten abgesucht. Da es keine Möglichkeit gab, gewaltlos in das Haus zu kommen, wurde entschieden, ein kleines Seitenfenster zu öffnen und sich somit Zutritt in das Haus zu verschaffen. Die Haustür wurde anschließend geöffnet und der Rettungsdienst konnte die Patientin versorgen. Die Einsatzstelle wurde anschließend an die Polizei übergeben.

Einsatz-Nr: 13
15.08.2017 Technische Hilfe klein, Hüttkahlen

Einsatzzeit von 21:55 bis 22:56 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Hüttkahlen
Lage: Wasser auf der Straße und droht ins Haus zu laufen.
Gemeldet wurde, das Wasser droht ins Haus zu laufen. Beim Eintreffen war schon zu sehen, daß das Wasser aus dem Erdreich drückte.
Die Wasserleitung wurde abgeschiebert und die Wasserwerker Informiert. Die Einsatzstelle wurde abgesperrt und nach dem Eintreffen des Wasserwerkers an diesen Übergeben.

Einsatz-Nr: 12
06.08.2017 Technische Hilfe klein, Wasser drückt in den Keller

Einsatzzeit von 08:49 bis 09:50 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Dorfstraße
Lage: Wasser drückt in den Keller.
Nach erster Erkundung stellte sich heraus, dass Abwasser in den Keller drückte. Die Kameraden kontrollierten daraufhin die Abwasserschächte bis hin zur Baustelle Wakendorfer Str..
Dort wurde festgestellt, dass die in der Baustelle aufgestellte Fäkalienpumpe nicht ordnungsgemäß funktionierte. Der Ablaufschlauch war im Schacht verklemmt und die Pumpe war dadurch nicht in der Lage, die Flüssigkeit abzupumpen. Nach kurzem Abstellen der Fäkalienpumpe konnte der Auslass wieder freigemacht werden. Die Pumpe wurde wieder gestartet und der Rückstau in der Abwasserleitung begann rasch zu sinken.

Einsatz-Nr: 11
27.07.2017 Feuer KFZ, Kayhude

Einsatzzeit von 22:27 bis 22:37 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Kayhude
Einsatzort: Kayhude, Schulstraße
Lage:Feuer KFZ
Es wurde eine starke Rauchentwicklung auf einem Anhänger gemeldet. Nach erster Erkundung der Kayhuder Kräfte, konnte die FF Nahe, die sich schon auf der Anfahrt befand, abspannen. Die FF Kayhude arbeitete den Einsatz alleine ab.

Einsatz-Nr: 10
20.07.2017 Technische Hilfe klein, Dorfstraße

Einsatzzeit von 11:30 bis 13:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Dorfstraße
Lage: Wasser im Keller
Aufgrund des starken Regens in der Nacht lief der Keller voll Wasser. Der Eigentümer schöpfte schon selber das Wasser ab, wurde den Mengen aber nicht herr.
Nach dieser Anforderung wurde mit Hilfe des Flachsaugers das Wasser, welches noch auf ca.100 m² 2 bis 3 cm hoch stand, abgesaugt.

Einsatz-Nr: 7
12.05.2017 aktiver Heimrauchmelder

Einsatzzeit von 21:10 bis 21:45 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude
Einsatzort: Itzstedt, Bi de Mergelkuhl
Lage: aktiver Heimrauchmelder
Ein aktiver HRM gab Anlass zur Alarmierung. Nach erster Erkundung wurde weder Rauch noch Feuer festgestellt. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben, alle mitalarmierten Kräfte konnten wieder einrücken.

Einsatz-Nr: 6
09.05.2017 Technische Hilfe klein

Einsatzzeit von 16:59 bis 17:10 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, B432 höhe Aral
Lage: Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall
Ein Zusammenstoß von 4 PKW  war der Anlass zur Alarmierung. Nach erster Erkundung wurde festgestellt, dass es sich nur um Blechschaden handelt und keine Betriebsstoffe auslaufen. Die Batterie wurde vorsorglich von den Fahrzeugen abgeklemmt und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Einsatz-Nr: 5
15.04.2017 Technische Hilfe klein, Dorfstraße, Dach abgedeckt

Einsatzzeit von 13:16 bis 17:45 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Kaltenkirchen
Einsatzort: Nahe, Dorfstraße
Lage: Das Dach einer Scheune wurde teilweise abgedeckt.
Durch Sturmböen  wurde das Dach einer Scheune teilweise abgedeckt.Nach erster Erkundung wurde durch den Einsatzleiter festgestellt, dass die losen Dachteile eine Gefährdung darstellen und nicht mit eigenen Mitteln entfernt werden können. Über die Leitstelle wurde die Feuerwehr Kaltenkirchen mit ihrem Teleskopmastfahrzeug und den Höhenrettern zur Unterstützung angefordert. Gemeinsam konnte die lose Dachhaut vom Gebäude entfernt und eine Gefährdung durch herunterfallende Dachteile verhindert werden.

Einsatz-Nr: 4
11.04.2017 Feuer klein, hinter LIDL

Einsatzzeit von 13:07 bis 13:35 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Segebergerstr., hinter LIDL
Lage: Brennt Buschhaufen.
Ein Bürger bemerkte einen brennenden Buschhaufen auf dem Gelände hinter Lidl. Da er zu diesem Zeitpunkt keinen Verantwortlichen entdecken konnte, verständigte er die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein Verantwortlicher am Feuer. Ein Eingreifen war nicht erforderlich.

Einsatz-Nr: 2
25.01.2017 Verkehrsunfall Person klemmt, B432

Einsatzzeit von 08:41 bis 10:45 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt
Einsatzort: B432, Nahe Richtung Kayhude
Lage: Verkehrsunfall Person klemmt.
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B432, zwischen Nahe und Kayhude, kam aus bislang ungeklärter Ursache ein PKW von der Fahrbahn nach links ab und stieß frontal gegen einen Baum. Vor Ort musste der Fahrer durch eine Sofortrettung aus dem zusammengedrückten PKW, mit Hilfe von schwerem technischen Rettungsgerät, befreit werden. Der Fahrer erlag leider noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die B432 war während der Rettungsarbeiten voll gesperrt. Während der Aufräumarbeiten wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Einsatz-Nr: 44
15.12.2016 Technische Hilfe klein, Segeberger Str.

Einsatzzeit von 10:30 bis 11:42 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Segeberger Str.
Lage: Baum droht auf Haus zu fallen.
Bei privaten Sägearbeiten stürzte der gefällte Baum auf einem davorstehenden Baum und verhakte sich mit diesem. Die Gefahr bestand, dass sich der gefällte Baum löst und auf das Dach des Nachbarhauses stürzt.
Durch die Einsatzkräfte der FF-Nahe wurde der gefällte Baum gesichert und zusammen mit dem zweiten Baum gefällt.

Einsatz-Nr: 40
19.11.2016 Kayhude; Gasgeruch im Keller

Einsatzzeit von 21:45 bis 22:00 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Kayhude, Gefahrguterkundung Amt Itzstedt
Einsatzort: Kayhude, Bäckerweg
Lage: Gasgeruch im Keller.
Nach erster Erkundung wurde die Gasleitung vorsorglich abgesperrt und der Energieversorger informiert. Ein weiteres Eingreifen der Wehr Nahe war nicht mehr erforderlich und sie konnte wieder Einrücken. Die Kameraden der Gefahrguterkundung und der FF Kayhude waren noch länger im Einsatz.

 

Einsatz-Nr: 39
19.11.2016 Feuer groß, Kayhude

Einsatzzeit von 06:00 bis 09:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude, FF Wakendorf II, FF Seth, FF Oering, FF Glashütte
Einsatzort: Kayhude, Segebergerstraße
Lage: Starke Rauchentwicklung im Gebäude.
Nach Erster Erkundung wurde ein Feuer in einem Büro- und Werkstattgebäude festgestellt. Mehrere Trupps unter Atemschutz gingen zur Brandbekämpfung vor. Der Brand im Werkstattbereich konnte rasch gelöscht werden, da sich das Feuer aber auch auf den Dachbereich ausgebreitet hatte und ein Ablöschen von unten nicht möglich war, wurde die Drehleiter der FF Glashütte zur Unterstützung nachalarmiert. Im Werkstattbereich befanden sich mehrere Gasflaschen, die vorsorglich ins Freie gebracht und gekühlt wurden. Mit Hilfe der Wärmebildkamera wurde das Objekt während und bei den Nachlöscharbeiten auf Brand- und Glutnester überprüft. Nachdem keine weitere Feststellung mehr vorlag, konnte der Einsatz beendet werden.

Einsatz-Nr: 37
06.11.2016 Technische Hilfe klein, unklare Lage

Einsatzzeit von 02:57 bis 03:50 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Dorfstraße
Lage: PKW im Graben und Person noch im Fahrzeug.
Aus bislang ungeklärter Ursache ist ein PKW von der Straße ab- und im angrenzenden Graben zum Stehen gekommen. Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet und erkundet. Der Fahrer des PKW wurde vom Rettungsdienst betreut. Da nicht sicher war, ob sich der Fahrer alleine im Fahrzeug befunden hat, wurde die Umgebung nach weiteren Personen abgesucht. Da keine weiteren Personen gefunden wurden,  konnte der Einsatz beendet werden.img_3827

Einsatz-Nr: 35
29.10.2016 Technische Hilfe klein

Einsatzzeit von 14:35 bis 14:55 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Fredesdorf
Lage: Absicherung der Rallye Atlantis.
Im Zuge der Absicherung bei der Rallye Atlantis, kam im Verlauf der Rennstrecke ein Wagen von der Fahrbahn ab und kam im tieferliegenden Knick zum stehen. Der PKW wurde mit Hilfe eines Stahlseil´s aus dem Knick und wieder zurück auf die Straße gezogen.

Einsatz-Nr: 34
24.09.2016 Verkehrsunfall, B432

Einsatzzeit von 10:30 bis 11:20 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, First Responder Itzstedt
Einsatzort: B432 , Nahe Richtung Kayhude
Lage: Verkehrsunfall B432 Richtung Kayhude
Gemeldet wurde ein Verkehrsunfall auf der B432.  Zu diesem Einsatz wurden die First Responder der FF Itzstedt mit alarmiert. Auf der Anfahrt erhielten wir die Meldung, dass vor Ort schon eine Reanimation durchgeführt wird. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es zu keinem Verkehrsunfall gekommen ist, sondern der Fahrer eines PKW’s medizinische Versorgung benötigte. Der Fahrer wurde von den First Respondern weiter versorgt und anschließend an den Rettungsdienst übergeben. Die Bundesstraße war für die Rettungsarbeiten voll gesperrt.

Einsatz-Nr: 33
05.09.2016 Verkehrsunfall, Person klemmt, B432

Einsatzzeit von 18:41 bis 19:25 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt
Einsatzort: Nahe, B 432 Kreuzung höhe Aldi / Lidl
Lage: Verkehrsunfall Person klemmt.
Aus bislang ungeklärter Ursache kam es im Kreuzungsbereich, höhe Aldi / Lidl, auf der B432 zum Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Dabei wurden die beteiligten Personen verletzt. Aufgrund der Verletzung und Deformierung eines PKW´s musste eine Person mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit werden.

Einsatz-Nr: 25
14.07.2016 Technische Hilfe klein, Kindergarten ohne Wasser

Einsatzzeit von 13:30 bis 16:00 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Hüttkahlen
Lage: Bereitstellen von Frischwasser für den Kindergarten.
Durch die beiden Wasserrohrbrüche musste für die Zeit der Reparatur die Wasserversorgung abgestellt werden. Da der Betrieb des Kindergartens aufrecht erhalten werden musste, wurde mit Hilfe des HLF Frischwasser zur Verfügung gestellt.

Einsatz-Nr: 24
14.07.2016 Technische Hilfe klein, Hüttkahlen Ecke Lüttmoor

Einsatzzeit von 13:00 bis 13:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Hüttkahlen Ecke Lüttmoor
Lage: Wasserrohrbruch
Kurz nach dem Einrücken von dem vorherigen Einsatz gab es einen Folgeeinsatz.
Diesmal ging es in den Hüttkahlen Ecke Lüttmoor. Dort war die Wasserleitung ebenfalls gebrochen und auch diese Einsatzstelle wurde abgesperrt, bis die Wasserwerker sich des Schadens annehmen konnten.

Einsatz-Nr: 18
23.06.2016 Brandmeldeanlage

Einsatzzeit von 10:54 bis 11:10 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude
Einsatzort: Nahe, Schule im Alsterland
Lage: Alarmiert wurden die Kräfte zur Brandmeldeanlage. Nach der Erkundung vor Ort stellte sich heraus,

dass es sich hierbei um einen Fehlalarm handelte. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgesetzt und ein Abspannen für alle eingesetzten Kräfte gegeben.

Einsatz-Nr: 14
28.05.2016 Technische Hilfe klein, Bienenschwarm

Einsatzzeit von 14:30 bis 16:35 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Am Kronskamp
Lage: Bienenschwarm, sehr aggressiv.
Die Feuerwehr bekam einen Alarm, woraufhin sich die Lage vor Ort ersteinmal angeschaut wurde.

Es befand sich ein Bienenschwarm im Kronskamp, welcher sehr aggressiv sein sollte. Zu diesem Einsatz wurde ein Imker hinzugezogen, welcher den Bienenschwarm umsiedelte.

image

Einsatz-Nr: 13
05.05.2016 Feuer mittel, brennt Hecke am Wohnhaus

Einsatzzeit von 19:37 bis 20:05 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude, FF Wakendorf II
Einsatzort: Nahe, Torfredder
Lage: Brannte Hecke am Haus
Aus bislang ungeklärter Ursache brannte eine Hecke am Wohnhaus. Der Anwohner konnte den Brand vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte löschen. Nach erster Erkundung konnte für die mit alarmierten Kräfte Abspannen gegeben werden. Die Hecke und das angrenzende Wohnhaus wurde vorsorglich mit der Wärmebildkamera nach Glutnestern abgesucht.