Einsatz-Nr: 27
08.07.2020 Einsatzstichwort: Feuer mittel

Einsatzzeit von 09:23 bis 10:00Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude, Wakendorf II
Einsatzort: Nahe, Kronskamp
Lage: Brandmeldeanlage hat ausgelöst
In einer der Wohnungen in der Flüchtlingsunterkunft hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Vor Ort konnte kein Feuer festgestellt werden. Für die eingesetzten Feuerwehren wurde abspannen gegeben.

Einsatz-Nr: 26
02.07.2020 Einsatzstichwort: Ölspur

Einsatzzeit von 17:15 bis 18:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Segeberger Straße
Lage: Fahrzeug hat Treibstoff verloren
Auf der Segeberger Straße befanden sich Flecken und Spuren von Treibstoff/Diesel. Vom Ortsausgang Itzstedt in Richtung Nahe bis zur Wakendorfer Straße wurde die Ölspur abgestreut.

Die FF-Itzstedt hatte auf ihrem Gebiet ebenfalls leichte Spuren von Treibstoff, welche angestreut wurden.

Einsatz-Nr: 25
24.06.2020 Einsatzstichwort: Feuer klein.

Einsatzzeit von 12:36 bis 13:20 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Segeberger Straße kurz vor Naherfurth
Lage: Böschungsbrand
Durch mehrere Autofahrer wurde ein Böschungsbrand gemeldet. Eine Absuche des Einsatzraumes durch Polizei und Feuerwehr ergab keine Hinweise auf ein Feuer. Nach Rücksprache mit den Anrufern und der Leitstelle wurde der Einsatz ohne Feststellungen abgebrochen.

Einsatz-Nr: 23
19.06.2020 Einsatzstichwort: Technische Hilfe klein

Einsatzzeit von 13:20 bis 13:45 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Wakendorfer Straße Höhe Ortsausgang
Lage: Ast ragt in die Fahrbahn
Ein Autofahrer teilte persönlich mit, dass ein Ast in die Fahrbahn, kurz vor dem Ortsschild Nahe, ragt.
Da unser Gemeindewehrführer gerade mit dem MZF unterwegs war, kümmerte er sich persönlich um die Einsatzlage. Am Einsatzort wurde der besagte Ast festgestellt. Ein zufällig vorbeikommender Kamerad konnte bei der Beseitigung des Astes tatkräftig unterstützen, so dass der Einsatz zu einem guten Ende gebracht werden konnte.

Einsatz-Nr: 21
30.05.2020 Einsatzstichwort: Feuer mittel

Einsatzzeit von 16:53 bis 17:15 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude
Einsatzort: Naherfurth, Segeberger Straße
Lage: Rauchwarnmelder hat ausgelöst.
Bei der Zubereitung von Essen kam es zur starken Rauchentwicklung, in deren Verlauf der Rauchwarnmelder ausgelöst wurde. Durch die FF-Kayhude konnte kein offenes Feuer festgestellt werden und gab deshalb Abspannen.

Einsatz-Nr: 16
24.02.2020 Einsatzstichwort: Verkehrsunfall, Person klemmt.

Einsatzzeit von 18:57 bis 19:15 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt
Einsatzort: Itzstedt, Segeberger Straße
Lage: Verkehrsunfall, Person im Fahrzeug eingeklemmt.
Über die Leitstelle wurde die FF-Nahe mit zum Einsatz, in der Gemeinde Itzstedt, gerufen. Auf der Anfahrt wurde durch den Einsatzleiter der FF-Itzstedt mitgeteilt, dass die Person aus dem Fahrzeug befreit werden konnte. Ein weitere Untersützung war somit nicht erforderlich und die FF-Nahe konnte wieder einrücken.

Einsatz-Nr: 15
23.02.2020 Einsatzstichwort: Feuer groß

Einsatzzeit von  09:47 bis 15:00 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude, Sülfeld, Seth, Oering
Einsatzort: Itzstedt, Seeweg
Lage: Einfamilienhaus im Vollbrand, Person noch im Haus.

Durch Anwohner wurde ein Feuer im Einfamilienhaus gemeldet. Als zusätzlicher Hinweis wurde mitgeteilt, dass die Bewohner sich noch im Haus aufhalten sollen.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Einfamilienhaus bereits im Vollbrand. Die Flamen hatten bereits das Obergeschoss erreicht und hier auch auf den Dachstuhl übergegriffen.

Zu diesem Zeitpunkt hatten die Bewohner des Hauses dieses bereits verlassen. Durch den sofortigen Löschangriff unter Atemschutz konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden.

Das Dach musste geöffnet werden, um die vorhandenen Glutnester abzulöschen.

Die Brandentwicklung war aber bereits so weit fortgeschritten, dass das Haus nach Abschluss der Löscharbeiten einsturzgefährdet war und nicht mehr betreten werden konnte.

Die Bewohner des Hauses wurden dem Krankenhaus zugeführt, um abzuklären, ob es hier zu einer stärkeren Rauchgasinhaltion gekommen ist.

Einsatz-Nr: 10
09.02.2020 Einsatzstichwort: Größere Schadenslage steht bevor

Einsatzzeit von 17:00 bis 22:00 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude
Einsatzort: Nahe, Itzstedt, Kayhude

Lage: Alarm für eine mögliche größere Schadenslage wurde ausgelöst
Durch den Kreisbrandmeister wurde, aufgrund der bevorstehenden Sturmlage, der Alarm ausgelöst. In diesem Fall wird für die Gemeinden Nahe, Itzstedt und Kayhude die Feuerwache Nahe besetzt. Hier werden dann die ankommenden Einsätze koordiniert und an die Einsatzkräfte der drei Gemeinden verteilt. Es kam zu keinen Einsätzen und die Kräfte konnten ab 22:00 Uhr entlassen werden.

Einsatz-Nr: 9
11.02.2020 Einsatzstichwort: Feuer mittel

Einsatzzeit von 11:57 bis 12:26 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude, Wakendorf II
Einsatzort: Nahe, Segeberger Straße

Lage: Rauchwarnmelder hat ausgelöst, Rauch dringt aus der Wohnung.

Durch Nachbarn wurde der aktive Rauchwarnmelder wahrgenommen und an die Feuerwehr weitergemeldet. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass die Wohnung verraucht war. Durch die Einsatzkräfte wurde die Wohnung unter Atemschutz betreten. Auf dem Herd wurde Essen im Topf festgestellt, welches für die Verrauchung verantwortlich war. Der Herd wurde ausgestellt und der Topf mit dem Essen nach draußen verbracht.

Einsatz-Nr: 7
13.01.2020 Einsatzstichwort: VU Personen klemmen

Einsatzzeit von 19:29 bis 21:11 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Kisdorfer Weg
Lage: PKW im Graben, mehrere Personen eingeklemmt
Im Rahmen einer Alarmübung wurde die Abarbeitung eines Verkersunfalles mit eingeklemmten Personen geübt. Hierzu wurde ein PKW in den Graben geschoben, um die Rettung von Personen unter erschwerten Bedingungen zu üben.

Einsatz-Nr: 6
10.01.2020 Einsatzstichwort: Notfall Tür verschlossen

Einsatzzeit von 14:18 bis 11:45 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Alte Ziegelei
Lage: Hinweis auf einen Notfall/hilflose Person
Die FF-Nahe wurde durch die Polizei zu einer Türöffnung gerufen, da davon auszugehen war, dass eine Person in einer hilflosen Lage in der Wohnung liegt. Vor Ort wurde die Tür geöffnet und durch die Polizei betreten. Es lag kein Notfall vor.

Einsatz-Nr: 4
01.01.2020 Einsatzstichwort: Feuer klein

Einsatzzeit von 04:00 bis 04:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Segeberger Straße
Lage: Abfalltonne brannte,

Auf dem Heimweg von einer Silvesterfeier entdeckte ein Kamerad ein Feuer an/in einer Abfalltonne. Die Anwohner wurden informiert und zusammen konnte man das Feuer löschen.

Einsatz-Nr:76
22.12.2019 Einsatzstichwort: Brandmeldeanlage ausgelöst

Einsatzzeit von 12:32 bis  13:15 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude, FF-Wakendorf
Einsatzort: Nahe, Krohnskamp
Lage: BMA ausgelöst
Vor Ort konnte festgestellt werden, dass durch das unachtsame Zubereiten von Toast die Brandmeldeanlage ausgelöst wurde. Die Einsatzkräfte konnten nach der Überprüfung der Wohnung aus dem Einsatz entlassen werden.

Einsatz-Nr: 74
29.10.2019 Einsatzstichwort: Türöffnung

Einsatzzeit von 22:52 bis 23:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Hauen
Lage: Notfall, Tür verschlossen

Nachbarn informierten die Polizei und den Rettungsdienst, da sie ein Notfall bei ihrer Nachbarin vermuteten.  Da vor Ort die Tür auf Klingeln und Klopfen nicht geöffnet wurde, wurde die Feuerwehr zum Öffnen der Tür angefordert. Kurz nach dem Eintreffen der Feuerwehr öffnete die Bewohnerin die Tür und es konnte geklärt werden, dass kein Notfall vorlag.

Feuerwehrübung Parkplatz REWE

Guten Tag

Wie der Eine oder Andere beim Einkaufen bemerkt hatte, stand dort ein Sattelauflieger der stark qualmte.

Hintergrund dieses doch sehr auffälligen Aufliegers war eine Übung der Feuerwehren des Amtes für unsere Amtemschutzgeräteträger. Ziel dieser Übung war, hier die Kameraden/innen für den Realeinsatz zu schulen. Im Container selber wurde mittels Gas Brände simuliert, welche von den Trupps gelöscht werden sollten. Die Ausbildung wurde auch deshalb auf dem Parkplatz der Firma REWE gewählt, um Ihnen auch die Möglichkeit zu geben, den Einsatz unser Atemschutzgeräteträger in nahezu realistischen Einsatzmöglichkeiten zu sehen.

Der Dank geht hier auch noch einmal an die Firma REWE, insbesondere an Herrn Kühnast, für die Möglichkeit, dieses auf dem Parkplatz durchzuführen.

 

Einsatz-Nr: 73
12.10.2019 Einsatzstichwort: Gefahrguterkundung

Einsatzzeit von 11:20 bis 12:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, Gefahrguterkundung Borstel
Einsatzort: Nahe, Wakendorfer Straße
Lage: Durch Bauarbeiten wurde eine Gasleitung beschädigt.
Bei Bauarbeiten wurde eine Gasleitung beschädigt. Gas trat aus und die Feuerwehr wurde verständigt. Vor Ort wurde durch Messungen festgestellt, dass aus der beschädigten Gasleitung geringe Mengen von Gas austraten. Über die Leitstelle wurde der zuständige Gasversorger informiert, welcher vor Ort erschien und alle weiteren Maßnahmen veranlasste.

Einsatz-Nr: 72
07.10.2019 Einsatzstichwort: Feuer groß

Einsatzzeit von 15:30 bis 04:00 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude, Wakendorf II, Sülfeld, Oering, Norderstedt mit einer Drehleiter und weitere Wehren.
Einsatzort: Naherfurth, Segeberger Straße
Lage: Kuhstall mit Tierbestand brennt in voller Ausdehnung

Aus noch ungeklärter Ursache entstand ein Brand im Bodenbereich des Stalles. Da hier Rundballen gelagert waren, kam es zu einer schnellen und erheblichen Ausdehnung des Brandes. Durch die eingesetzten Wehren konnten die Tiere aus den Stallungen herausgebracht werden. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde schweres Gerät, wie Bagger und Radlader, an die Einsatzstelle herangeführt. Hierdurch war es möglich, die Ballen aus dem Gebäude zu holen und im Freien abzulöschen.

Durch das Aufwändige ablöschen der Rundballen mussten die Einsatzkräfte im Laufe des Einsatzes immer wieder durchgetauscht werden.

Einsatz-Nr: 71
21.09.2019 Einsatzstichwort: Technische Hilfe klein

Einsatzzeit von 17:58 bis 18:30 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe
Einsatzort: Nahe, Rungenrade
Lage: Wasserrohrbruch
Einem Anwohner fiel ein ca. 50 cm großes Loch am Fahrbahnrand auf. Beim genaueren Hinsehen stellte der Anwohner eine größere Unterspülung in diesem Bereich fest. Durch die Feuerwehr konnte ein Wasserrohrbruch festgestellt werden. Die betroffene Leitung wurde geschlossen. Da die Unterspülung auch ein Teil der Fahrbahn betroffen hat, wurde die Durchfahrt gesperrt. Der Wasserwerker erhielt Kenntnis, erschien vor Ort und veranlasste weitere Maßnahmen.

Einsatz-Nr: 67
27.08.2019 Einsatzstichwort: Diesel läuft aus Tank eines LKW

Einsatzzeit von 19:37 bis 20:15 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Kayhude, Gefahrguterkundung Borstel, ABC-Zug
Einsatzort: Kayhude, Alstergrund
Lage: Aus einem 400 Liter-Tank eines LKW lief Diesel aus.

Der Tank eines LKW wurde beschädigt. Dadurch lief Diesel aus und musste von den Einsatzkräften aufgefangen werden. Für solche Einsatzanlässe hat die FF-Nahe große Tonnen vorgehalten, welche vor Ort zum Einsatz kamen. Durch die FF-Kayhude und dem ABC-Zug wurde die Einsatzlage weiter abgearbeitet. Die FF-Nahe wurde aus dem Einsatz entlassen.

Einsatz-Nr: 22 – 62
02.08.2019 Einsatzstichwort: Unwetter

Einsatzzeit von 15:50 bis 00:00 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude
Einsatzort: Nahe, Gemeindegebiet
Lage: Überflutungen durch Unwetter/Starkregen

Liebe Bürger der Gemeinde Nahe

Am 10.08.2019 wurden wir von einem heftigen Gewitter heimgesucht. Durch die erheblichen Wassermassen wurden diverse Keller, Garagen und Wohnbereiche überflutet.

Wir, die Feuerwehr Nahe, hatte in dieser Zeit 40 Einsätze zu bewältigen. Die Anzahl der Einsätze an diesem Tage stehen für das normale Einsatzaufkommen für ein Jahr.

Wie Sie vor Ort in persönlichen Gesprächen erfahren haben, konnten wir nicht allen Einwohnern sofort oder nicht im vollen Umfang helfen.

Dieses lag zum Teil an der Menge der Einsätze und an den zum Teil zu niedrigen Wasserständen.

Wie bei allen Einsätzen schauen wir zunächst auf die Möglichkeit, hier zu helfen und auf die Größe der Schadenslage. Hier ist es erforderlich, größere Schadenslagen zuerst zu beseitigen, um eine Gefährdung der Anwohner zu verhindern.

Wie wir festgestellt haben, konnten einige Schadenslagen durch Nachbarschaftshilfe beseitigt werden. Andere Schadenslagen waren so umfangreich, dass wir hier längere Zeit gebunden waren. In diesem Zusammenhang geht noch einmal ein Dank an unsere Nachbarwehren, Kayhude und Itzstedt, welche uns tatkräftig unterstützt haben.

Die Kameradinnen und Kameraden waren an diesen Tag bis Mitternacht für Sie im Einsatz. Wir hoffen, dass wir Ihnen soweit helfen konnten, dass größere Schäden von Ihrem Eigentum abgewendet werden konnten.

Ihre Freiwillige Feuerwehr Nahe

Einsatz-Nr: 18
29.06.2019 Einsatzstichwort: Feuer Mittel

Einsatzzeit von 20:09 bis 20:45 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude, FF-Wakendorf II
Einsatzort: Nahe, Lüttmoor
Lage: Heimrauchmelder ausgelöst
Durch Anwohner wurde ein piepender Heimrauchmelder (HRM) wahrgenommen. Über 112 erhielt die Feuerwehr Kenntnis.

Vor Ort gab es kein Schadensbild, der in Tätigkeit befindliche HRM konnte im Obergeschoss ausgemacht werden. Die Einsatzkräfte verschafften sich Zugang zur Wohnung und deaktivierten den HRM.

Der Grund für Auslösung des HRM blieb unklar.

Einsatz-Nr: 15
25.05.2019 Einsatzstichwort: Katastrophenschutz-Übung

Einsatzzeit von 08:00 bis 18:00 Uhr
Einsatzkräfte: 9. Feuerwehrbereitschaft, THW, ABC-Zug
Einsatzort: Winsen
Lage: Ausbruch einer Tierseuche
Ausgangslage ist eine Tierseuche, die auf einem größeren Bauernhof in Winsen ausgebrochen ist. Durch den Kreisveterinär wurden entsprechende Maßnahmen festgelegt. Es wurden eine Schleuse für Personen und Fahrzeuge direkt auf dem Hof durch den ABC-Zug aufgebaut. Durch das THW wurde eine Fahrzeugschleuse am Rande des festgelegten Sperrbezirkes, an der Straße zwischen Götzberg und Wakendorf II, aufgebaut. Die 9, Feuerwehrbereitschaft diente als Unterstützung.

Diese Übungen dienen dazu, im Ernstfall eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Organisationseinheiten sicherzustellen.

Einsatz-Nr: 14
05.05.2019 Einsatzstichwort: Feuer mittel

Einsatzzeit von 10:43 bis 11:45 Uhr
Einsatzkräfte: FF Nahe, FF Itzstedt, FF Kayhude, FF-Wakendorf II
Einsatzort: Nahe, Lüttmoor
Lage: Unklare Rauchentwicklung im Haus
Durch Anwohner wurde eine Rauchentwicklung im Haus festgestellt. Bei einer Überprüfung durch die Einsatzkräfte konnte eine leichte Verrauchung bestätigt werden. Eine Überprüfung des Schornsteines und der angrenzenden Wände durch die Wärmebildkamera führte zu keinen weiteren Erkenntnissen. Der Bezirksschornsteinfeger erhielt vom Sachverhalt Kenntnis und erschien vor Ort. Eine Überprüfung verlief auch hier negativ. Da keine Hinweise auf ein Brand erlangt werden konnten, wurde der Einsatz beendet.